[ad_1]

Wien (OTS/SK) Erfreut darüber, dass auch Gaby Schwarz mittlerweile aus ihrem Sommerschlaf aufgewacht ist, zeigt sich heute, Freitag, SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch. Dass die türkise Gesundheitssprecherin zur dramatischen Corona-Lage, die einmal mehr durch das katastrophale Corona-Management der Regierung verursacht wurde, inhaltlich nichts beizutragen hat, überrascht freilich niemanden mehr. „Von Justiz über Asyl, Klima, Infrastruktur bis Arbeitsmarkt – die türkis-grüne Regierung hat sich durch den gesamten Sommer gestritten und den Anstieg der Infektionen vollkommen verschlafen. Schon wieder!“, sagt Deutsch, der die fehlende Vorbereitung auf den Herbst scharf kritisiert. „Einmal mehr ist die gesamte Volkspartei der eigenen PR-Show auf den Leim gegangen und hat sich monatelang selbst beweihräuchert anstatt sich um sichere Schulen, Aufklärung und Impfkampagnen zu kümmern.“ Dieses „desaströse Corona-Management“ von Kanzler Kurz bestehe seit Beginn der Krise, so Deutsch, der an den Ischgl-Skandal, die fatale „Licht-am-Ende-des-Tunnels“-Show vor einem Jahr, das Sputnik-Debakel, die Ankündigung von einem „Sommer wie damals“, die unfassbare ÖVP-Plakatserie „Pandemie gemeistert“ und die Privatisierung der Pandemie durch den Kanzler erinnert. „Leider ist das Virus durch die falsche türkise Propaganda nicht besiegbar“, sagt Deutsch, der festhält, dass es dafür einen Plan, Voraussicht und Maßnahmen braucht. **** (Schluss) ls/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.