Vierte Welle hat längst begonnen – Kurz und Mückstein erneut „komplett unvorbereitet“

Wien (OTS/SK) Die Corona-Infektionskurve weist steil nach oben, die Impfungen stagnieren und zwei Wochen vor Schulbeginn gibt es noch immer keine zentrale Verordnung und damit keine klaren Informationen für Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen zum Schulstart. „Wir befinden uns am Beginn der vierten Welle – die ‚gewisse Dramatik‘, auf die der Gesundheitsminister unverständlicherweise wartet, ist bereits gegeben! Kurz und Mückstein müssen endlich Entscheidungen treffen und konkrete Maßnahmen setzen“, stellt SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch heute, Freitag, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst klar. „Kurz hat in ganz Österreich plakatiert, dass die Pandemie bewältigt ist. Das war eine bewusste Irreführung der Bevölkerung. Die Regierung hat diesen Sommer einmal mehr komplett verschlafen und setzt die Österreicher*innen damit der vierten Welle völlig unvorbereitet aus“, kritisiert Deutsch die Untätigkeit und den fehlenden Entscheidungswillen von Kurz, Mückstein und Co. ****

„Der Gesundheitsminister zeigt sich ganz überrascht über das rasante Tempo des Infektionsgeschehens, will aber trotzdem lieber noch ein wenig diskutieren und ändert in diesem Diskurs täglich seine Meinung – etwa bei der 1G-Regel. Der Bildungsminister wartet offenbar wieder bis zum 1. Schultag, bis er Lehrende, Eltern und Schüler*innen darüber informiert, wie der Schulstart ablaufen soll. Und Kurz? Der ist abgetaucht, nachdem er die Pandemie für beendet erklärt hat“, kritisiert Deutsch, der die Regierung zu raschem Handeln auffordert. Er verweist auf die zahlreichen Vorschläge der SPÖ, um etwa die Impfquote zu erhöhen: niederschwelliges Impfangebot ausbauen, positive Impfanreize setzen und 3G-Regel am Arbeitsplatz einführen. „Die Menschen erwarten sich klare Ansagen von der Regierung. Und das Dramatische ist, dass viele dieser Menschen unter den Folgen der Untätigkeit der Regierung und ihres ‚Managements by Chaos‘ zu leiden haben werden“, so Deutsch. (Schluss) sc/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.