Nach Impf-Stopp im März werden Polizist*innen erneut im Stich gelassen – Auch Gesundheitspersonal wartet noch immer auf Corona-Bonus

Wien (OTS/SK) Die Polizistinnen und Polizisten sind jeden Tag für unsere Sicherheit im Einsatz. „Seit Beginn der Pandemie leisten die Beamt*innen Übermenschliches. Trotzdem weigert sich das Innenministerium, den Corona-Bonus auch an unsere Polizistinnen und Polizisten, die tagtäglich auf der Straße stehen und für unsere Sicherheit sorgen, auszuzahlen“, sagt SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch, der dieses Vorgehen als „inakzeptabel“ bezeichnet. „Nach dem Impf-Stopp bei der Polizei im März dieses Jahres ist das der nächste Akt türkiser Geringschätzung. Innenminister Nehammer soll einmal sein Wort halten und zeigen, dass er wirklich hinter der österreichischen Polizei steht“, so Deutsch, der sich der Forderung von Hermann Greylinger, Vizechef der Polizeigewerkschaft, nach einem Corona-Bonus für die Exekutive anschließt und daran erinnert, dass der von der Regierung groß angekündigte Corona-Bonus auch für das Gesundheitspersonal noch immer nicht an alle ausbezahlt wurde. **** (Schluss) lp/ls

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.