Rohrer: Die notwendigen 15a-Vereinbarungen zum Ausbau der Kinderbetreuung laufen aus, Verlängerung ungewiss. Ministerin Karmasin ist gefordert.

Klagenfurt (OTS) Auch im Bundesland Kärnten war die 15a-Vereinbarung zur Kinderbetreuung in den vergangenen Jahren verantwortlich für den gelungenen Ausbau des Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsangebotes. Etliche Plätze in Kindergärten oder Krabbelgruppen konnten deswegen geschaffen werden, weil durch die Bund-Länder-Vereinbarung auch seitens des Bundes Geld zur Verfügung stand.

Der weitere Ausbau und die bestehende qualitativ hochwertige Kinderbetreuung stehen aber auf der Kippe. Denn die 15a-Vereinbarung zum Ausbau des institutionellen Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsangebotes endet mit dem Jahr 2017. Die 15a-Vereinbarungen über die frühe sprachliche Förderung sowie über den kostenfreien und halbtägigen Besuch einer Kinderbildungseinrichtung enden mit dem kommenden Betreuungsjahr 2017/18.

„Trotz mehrfacher Aufforderungen der SPÖ, der Bundesländer und von BürgermeisterInnen kann die zuständige Ministerin Sophie Karmasin noch immer keine politischen Ergebnisse oder konkrete Informationen zur Verlängerung der 15a-Vereinbarungen vorweisen. Daher hat sich eine bundesländerübergreifende Initiative gebildet, die von der zuständigen Ministerin Taten sehen will“, erklärt SPÖ-Familiensprecherin LAbg. Waltraud Rohrer. „Neben Kärnten fordern auch die jeweiligen SPÖ-FamiliensprecherInnen aus Salzburg, Tirol, Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark und Burgenland von Ministerin Karmasin konkrete Ergebnisse und Taten.“

„Kärnten erhielt von 2013 bis 2016 knapp 13 Millionen Euro vom Bund für den Ausbau des Kinderbetreuungsangebotes. Kommt es zu keiner Verlängerung der 15a-Vereinbarungen drohen wir dieses Geld zu verlieren, was große negative Auswirkungen beim Ausbau der Betreuung mit sich brächte. Wir verlangen von der zuständigen Ministerin Planungs und Finanzierungssicherheit für die Kommunen und die Länder“, so Rohrer abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub Kärnten, Klagenfurt



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.