LH Peter Kaiser, GF Andreas Sucher: Aktion kritische SchülerInnen setzt sich mit bewährtem Landesteam für Themen von morgen schon heute ein

Klagenfurt (OTS) Ihr Leitspruch ist für sie Programm: Für eine demokratische, sozial gerechte und angstfreie Schule und Gesellschaft. „Das Engagement der AKS Kärnten/Koroska ist bemerkenswert: Es zeigt, wie leidenschaftlich sich junge Menschen für eine gerechte Gesellschaft einsetzen. Wir wünschen dem bei der Landeskonferenz in Klagenfurt wiedergewählten Kärntner Team alles Gute für seine zahlreichen Vorhaben“, betonen LH Peter Kaiser und SPÖ-Landesgeschäftsführer Andreas Sucher. Die AKS ist eine bildungs- und gesellschaftspolitische Organisation von und für SchülerInnen in ganz Österreich: Ihr Ziel ist es, die Stimmen aller SchülerInnen zu vertreten und hörbar zu machen. Daher will sich das Landesteam mit Sam Haag an der Spitze nun noch intensiver für die Thematisierung von Kärntner SlowenInnen in der AKS stark machen. Ein entsprechender Antrag wurde einstimmig angenommen. Ebenso einstimmig verabschiedet wurde der Antrag zur Verwendung des FLINTA-Begriffs (Frauen, Lesben, Intersex, Non-binary, Trans und Agender), um einen inklusiveren Feminismus zu führen.

„Wir wünschen dem Kärntner AKS-Team alles Gute und weiterhin so viel Power, wenn es darum geht, sich für Fairness und Gerechtigkeit in Schule und Gesellschaft einzusetzen“, so Bildungsreferent Kaiser und Andreas Sucher.

Landesvorsitz: Sam Haag
Landessekretariat: Jonas Vitouch
Sprecherin für Feminismus: Lena Vitouch
Stellvertretend für den Vorsitz: Maya Rischawy, Jakob Janeschitz, Alicia Rieser

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ Kärnten
+43(0)463/577 88 DW 66 | Fax:+43(0)463-54 570
www.kaernten.spoe.at
presse-kaernten@spoe.at

SPÖ Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt a. W.



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.