Kaiser, Sucher: Kärnten zur Kinder und familienfreundlichsten Region zu machen – weitere Anhebung des Kinderstipendiums. Forderung an Bundesregierung für Arbeitsklausur

Klagenfurt (OTS) SPÖ Kärnten Landesparteivorsitzenden LH Peter Kaiser und SPÖ Kärnten Landesgeschäftsführer Andreas Sucher, präsentierten heute, Montag, nach dem Landesparteivorstand die politischen Schwerpunkte der SPÖ für Kärnten – auch abseits der alles beherrschenden Corona-Thematik. Im Fokus stand dabei einmal mehr das Kärntner Kinderstipendium, als Leuchtturmprojekt für Kärnten, als das Instrument um, so Kaiser: „Chancengerechtigkeit für alle Kinder Kärntens sicher zu stellen!“

„Die Erhöhung des Kinderstipendiums und die zwölfmalige Auszahlung, statt wie bisher elf Mal, bringt eine weitere massive Entlastungen für viele Kärntner Familien – mit Ersparnissen bis zu über 1800 Euro pro Jahr und Kind durch die Anhebung der durchschnittlichen Förderbeträge, mit der die gestiegenen Beitragsvorschreibungen seitens der Betreiber kompensiert“, so LH Peter Kaiser.

Als weiterer Schritt ist die sukzessive Verkleinerung der Gruppengrößen geplant – langfristig von 25 auf 20 Kinder. „Damit erreichen wir nicht nur noch höhere Qualität in der Betreuung sondern auch eine massive Entlastung der Pädagog*innen. Kinder- und Familienfreundlichkeit heißt nicht nur monetäre Förderung sondern auch entsprechende Rahmenbedingungen und Strukturen schaffen, die optimale Betreuung und Unterricht fördern und gleichzeitig die Attraktivität des Berufsfeldes steigern“, so Kaiser.

Mit 2022/23 soll die Übernahme von 100 Prozent der durchschnittlichen Elternbeiträge vollendet werden, so Kaiser weiter.

Von der Bundesregierung erwartet der Landeshauptmann einen klaren und transparenten Zukunftskurs mit konkreten Maßnahmen, wie Österreich aus der Krise hinausinvestiert werden soll: „In Kärnten haben wir bereits vergangenes Jahr einen Beschluss für jährliche Zusatzinvestitionen von 100 Mio. Euro bis 2024 präsentiert. Es ist daher zu hoffen, dass die derzeitige Arbeitsklausur der Bundesregierung tatsächlich Sach- und Zukunftsthemen gewidmet ist und nicht in erster Linie zur Ablenkung von Skandalen und Affären dient“, so Kaiser.

Konkret fordert er von der Bundesregierung auch Transparenz und die Einbindung der Länder betreffende den EU-Recovery-Fonds „next generation“. „Schluss mit der Geheimniskrämerei. Es geht um 3,5 Milliarden, die Österreich und damit den Ländern seitens der EU zur Verfügung stehen würden. Wir verlangen Klarheit: Was ist mit den Projektvorschlägen, die wir als Landesregierung und auch gemeinsam in der LH-Konferenz beschlossen und übermittelt haben“, fragt Kaiser.

Abschließend resümierte Kaiser noch einmal die Gemeinderatswahlen 2021: Die SPÖ bleibe die stärkste Kraft, notwendige Weichenstellungen für eine erfolgreiche Zukunft der Partei wurden sofort nach der Wahl gestellt und seien bereits in Erarbeitung, so Kaiser.

„Die SPÖ Kärnten ist nicht nur die stärkste Partei in Kärnten, sie ist mit Abstand auch die modernste Partei“, so Andreas Sucher. „Die Schulungsprojekte des Renner-Institutes, unserer hauseigene Printprodukte und Zeitungen, die politische Nachwuchsakademien und nicht zuletzt unser Vorzeigeprojekt – die SPÖ Kärnten App – belegen unsere moderne und offenen Kommunikation, die wir in Zukunft noch weiter ausbauen und verbessern wollen“, so Sucher.

„Diese Instrumente kommen, hier muss ich sagen, leider, auch wieder um 1. Mai zum Einsatz. Wir müssen auch dieses Jahr digital feiern, aber wir haben ein breit gefächertes Programm für einen kurzweiligen und interessanten Tag zusammen gestellt. Neben Live-Reden von Bundesparteivorsitzender Pamela Rendi-Wagner und natürlich Peter Kaiser, bieten wir auch ein interaktives Programm, fangen Stimmungen aus Kärnten ein, machen eine Gewinnspiel-Verlosung und denken über die Zukunft der Arbeit nach“, so Sucher. „Unter http://kaernten.spoe.at/1mai freuen wir uns auf viele Zuseher*innen.“

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ Kärnten
+43(0)463/577 88 DW 66 | Fax:+43(0)463-54 570
www.kaernten.spoe.at
presse-kaernten@spoe.at

SPÖ Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt a. W.



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.