Im Rahmen der Sitzung der Tierschutzkommission führte der Bundesminister aus, die ÖVP-Blockade sei zu stark

Wien (OTS/SK) SPÖ-Tierschutzsprecher Didi Keck enthüllt vorm heutigen Landwirtschaftsausschuss, dass erstmals von Seiten eines Regierungsmitglieds offen ausgesprochen wurde, was viele Tierschützer*innen und die SPÖ lange schon befürchtet hatten: „Minister Rauch hat gestern offen bestätigt, dass es unter Türkis-Grün zu keinem Verbot von Vollspaltenböden kommen wird.“ Keck ist angesichts dieser Offenbarung empört und enttäuscht. „Am Altar des Koalitionsfriedens geben die Grünen am Rücken leidender Tiere einfach auf. Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren“, adressiert der SPÖ-Tierschutzsprecher den Regierungs-Juniorpartner. Er wird im heutigen Landwirtschaftsausschuss Ministerin Köstinger mit ihrer Blockadehaltung konfrontieren. „Agrarlobby hin oder her, Köstinger muss zumindest offenlegen, in wessen Interesse sie Tierwohl in Österreich verhindert“, so Keck. (Schluss) lk/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klubpresse@spoe.at
https://klub.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.