Während sich Gewessler für hohen Gasstand feiern lässt, warnt Maurer vor Gasknappheit und will Schuld dafür der SPÖ geben – Mellach frühestens im Frühjahr 2023 betriebsbereit

Wien (OTS/SK) Die Empörung der Grünen, dass die SPÖ einer Verordnung, mit der unter anderem jenen Konzernen, die momentan Übergewinne in Milliardenhöhe erzielen, auch noch Steuergeld hinterhergeschmissen werden soll, nicht einfach so zustimmt, kann SPÖ-Energiesprecher Alois Schroll nicht nachvollziehen: „Mir kann niemand erklären, wieso die Österreicher*innen sowohl die Übergewinne als auch die Umrüstungskosten der Konzerne und damit doppelt zahlen sollen – einmal über ihre gestiegenen Energierechnungen und einmal über ihr Steuergeld. Wie die Grünen das ihren Wähler*innen erklären, ist ihre Sache.“ ****

„Es geht endgültig zu weit, wenn die Grünen völlig faktenbefreit mit der Angst der Menschen spielen“, stellt der SPÖ-Energiesprecher klar und verweist auf die gestern von der Klubobfrau der Grünen angezettelte Debatte. In dieser stellte sie die Behauptung auf, dass durch die Ablehnung der SPÖ das Kraftwerk Mellach nun nicht mehr in Betrieb genommen werden könne und damit 260.000 Haushalten ein kalter Winter drohe. Schroll dazu: „Das ist der Tiefpunkt der energiepolitischen Diskussion in Österreich. Sigrid Maurer ist seit gestern auf dem Niveau von Laura Sachslehner.“ Der SPÖ-Abgeordnete fordert die Klubobfrau dazu auf, ein Mindestmaß an Faktentreue zu bewahren.

Erstens würde Mellach frühestens im Frühjahr 2023 den Betrieb wiederaufnehmen können, also nach Ende der Heizsaison. Zweitens war es Maurers grüne Parteifreundin Gewessler, die sich erst vor zwei Tagen unter breitem Medienecho dafür feiern ließ, dass Österreich einen hohen Gasstand vorweisen könne und kein Grund zur Sorge bestehe. Abschließend mahnt Schroll daher ein Zurückkehren zu einer sachlichen Diskussion ein, „das würde dem Land weiterhelfen.“ (Schluss) lk/lp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klubpresse@spoe.at
https://klub.spoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.