Laufende Verhandlungen beschleunigen – Energiebranche braucht endlich Klarheit und Planbarkeit!

Wien (OTS/SK) SPÖ-Energiesprecher Alois Schroll plädiert dafür, bei den aktuellen Verhandlungen zum Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz nicht mehr unnötig Zeit verstreichen zu lassen: „Es ist bedauerlich genug, dass die Gespräche derart verspätet begonnen haben, nun sollten die Regierungsfraktionen und die zuständige Ministerin einen Zahn zulegen, damit wir endlich die gesetzlichen Grundlagen für die Energiewende auf den Boden bringen. Es wurde schon genug Zeit vergeudet, um das Ziel, die Stromversorgung bis 2030 klimaverträglich zu machen, zu erreichen!“ ****

„Erfreulich ist freilich, dass die erneuerbare Energie schon jetzt zu einem Export-Rekord für die heimische Enegergiebranche führt, doch die Gesellschaften und Unternehmen in der Branche brauchen endlich Klarheit, Sicherheit und Planbarkeit“, so Schroll, der in diesem Zusammenhang auf eine heutige Aussendung der Austria Power Grid (APG) verweist.

Schroll bekräftigt abschließend einmal mehr die Forderungen der SPÖ: „Wir stehen eindeutig zum Ziel, die erneuerbare Energie deutlich auszubauen, damit wir unseren Strombedarf im Jahre 2030 bilanziell zu 100 Prozent aus diesen Quellen decken können. Aber nur wenn sich die Punkte Leistbarkeit, Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit auch im Gesetz wiederfinden, gibt es unser Einverständnis.“ (Schluss) sr/sc

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.