Bürgermeister Dr. Michael Ludwig und SPÖ Wien-Landesparteisekretärin Barbara Novak, BA trauern um früheren Finanzminister Rudolf Edlinger

Wien (OTS/SPW) Der ehemalige Finanzminister Rudolf Edlinger (SPÖ) ist heute morgen mit 82 Jahren nach langer schwerer Krankheit im Kreis seiner Familie verstorben. „Mit tiefer Trauer vernehmen wir die Nachricht über das Ableben von Rudolf Edlinger. Sein unermüdliches Engagement für die Sozialdemokratie, ausgeprägter Gerechtigkeitssinn, hohes Verantwortungsgefühl und seine Nähe zu den Menschen werden uns stets in Erinnerung bleiben.“, so Bürgermeister und Vorsitzender der SPÖ Wien Dr. Michael Ludwig und Wiener Landesparteisekretärin Barbara Novak, BA zum Ableben Edlingers. „Wir haben heute nicht nur einen engagierten sozialdemokratischen Mitstreiter verloren, sondern einen Freund, den wir auf Grund seiner empathischen und sozialen Art sehr geschätzt haben.“

Schon in seiner Jugend engagierte sich Edlinger in der Jungen Generation der SPÖ Wien. Als deren Obmann setzte er sich tagtäglich für die Anliegen junger Menschen ein, während er als Bezirksparteisekretär der SPÖ Währing den Bezirk aktiv mitgestaltete.

Sein Wirken in der Wiener Landespolitik begann mit dem Einzug in den Wiener Gemeinderat bzw. Landtag. Ob als Mandatar, Klubobmann der SPÖ im Wiener Rathaus, Mitglied der Wiener Stadtregierung, sowie als Finanzminister und zuletzt als Präsident des Wiener Pensionistenverbandes – mit seinem Ehrgeiz, Wissen und der Nähe zu den Menschen bereicherte er das politische Geschehen in Österreich. Zudem fungierte er seit 2003 als Präsident des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstands. „Bis zuletzt setzte er sich aktiv für die historische Aufarbeitung der dunkelsten Kapitel unserer Geschichte ein. Sein umfangreiches Fachwissen und ausdauerndes Engagement werden uns sehr fehlen“, heben Ludwig und Novak hervor.

Neben der Politik war er auch leidenschaftlich im Fußball engagiert, wo er als Präsident des SK Rapid Wien den Traditionsverein zweimal zum Titel führte. „Mit seinem Ableben hat nicht nur die Fußballwelt, sondern die gesamte Sozialdemokratie einen starken Mitstreiter verloren. Der unschätzbare Wert seines Wirkens in Politik und Gesellschaft bedeutet einen großen Verlust“, so Ludwig und Novak weiter. Für sein Wirken wurde er u.a. mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet und zum Bürger der Stadt Wien ernannt.

„Wir möchten im Namen der Wiener SPÖ unser tief empfundenes Beileid ausdrücken. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seiner Familie, seinen Angehörigen und Freunden in diesen schweren Stunden.“, betonen Bürgermeister Dr. Michael Ludwig und SPÖ Wien – Landesparteisekretärin Barbara Novak, BA.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.