200 offene Planstellen müssen endlich nachbesetzt werden

Wien (OTS/SK) SPÖ-Justizsprecherin Selma Yildirim unterstützt die Forderung der GÖD-Justizwachegewerkschaft, dass endlich die Schwerarbeiterregelung für Justizwachebeamt*innen eingeführt wird. „Schon die türkis-blaue Regierung hat diese Besserstellung versprochen, nun bleibt auch die türkis-grüne ihr Versprechen aus dem Regierungsprogramm schuldig. Wenn es um die Rechte von Arbeitnehmer*innen geht, steht die Regierung verlässlich auf der Bremse“, kritisiert die Abgeordnete. ****

Um die Belastung der Justizwachebeamt*innen zu verringern, fordert Yildirim die Nachbesetzung von 200 offenen Planstellen und die Schaffung von 200 neuen Stellen: „Die Justizwache geht auf dem Zahnfleisch. Viele vom Gesetzgeber vorgegebene Aufgaben können aufgrund der verfehlten Personalpolitik der Bundesregierung gar nicht erfüllt werden. Deswegen braucht es jetzt eine Personaloffensive.“ (Schluss) sd/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.