Brunner: „Für einen zukunftsfähigen Energiemarkt braucht es eine starke Regulierungsbehörde“

Wien (OTS) Die Bundesregierung hat heute einen neuen Aufsichtsrat der Regulierungsbehörde E-Control bestellt, Vorsitzende bleibt Frau Dr. Edith Hlawati. Staatssekretär Brunner dazu: „Ich gratuliere Frau Dr. Hlawati herzlich zur Wiederbestellung und freue mich auf den Austausch mit dem gesamten Aufsichtsrat. Es gibt genug zu tun, um die Energiewende voranzutreiben, die Versorgungssicherheit weiterhin sicherzustellen und einen wettbewerbsfähigen, zukunftsfähigen und kundenorientierten Energiemarkt weiterzuentwickeln.“ Staatsekretär Brunner gratuliert auch den neuen sowie den wiederbestellten Mitgliedern der E-Control Regulierungskommission. Auch dieses Gremium spielt eine entscheidende Rolle bei der Weiterentwicklung der Strom- und Gasmärkte.

Brunner weiter: „Um die Herausforderungen im Energiebereich erfolgreich zu meistern, braucht es eine starke Regulierungsbehörde. Das haben wir heute im Ministerrat sichergestellt, indem wir nach dem Vorstand auch die Regulierungskommission und den Aufsichtsrat vollständig mit kompetenten Persönlichkeiten und Experten aus unterschiedlichen Fachbereichen besetzt haben.“ Abschließend dankt der Staatssekretär im BMK den ausscheidenden Mitgliedern beider Gremien herzlich für ihre getätigte Arbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
DI Elisabeth Olischar
Presse Staatssekretär
Telefon: +43 664 88 84 85 09
E-Mail: elisabeth.olischar@bmk.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.