Städte-Reisen „coronakonform“ denken. Monitoring des Neustarts in “Echtzeit”. Die aktuelle European Cities Performance Study 2020/21 liefert valide Daten & Tipps.

Wien/Hamburg (OTS) Corona hat den Städtetourismus in Europa über Monate hinweg zum Erliegen gebracht. Die Reise-Branche ist verunsichert. Wie hat sich das Mobilitätsverhalten verändert? Welche neuen Rahmenbedingungen gelten für Reisen in Corona-Zeiten? Welche Angebotsformen lassen sich flexibel an die volatilen Vorgaben anpassen?

Um relevante Antworten für ihre Destination zu finden, müssen Städte-Touristiker:innen nicht nur die allgemeinen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das Reiseverhalten und die Besuchsbereitschaft von Städtereisenden aus den wichtigsten Potenzialmärkten kennen, sondern sich an individualisierten Daten für Ihre Stadt aus der Perspektive verschiedener Zielgruppensegmente orientieren.

Europaweit erste Studie zum Reiseverhalten in Zeiten von Corona

Mit der European Cities Performance Study 2020/21 liefert ein Team touristischer Expert:innen neben einem aktuellen und umfassenden Kunden- und Wettbewerbsüberblick auch To-dos für das Destinationsmanagement, individualisiert für die jeweilige Stadt.

In einem ersten Schritt wurden über 5.000 Menschen aus der D-A-CH-Region, die sich selbst als städtereisen-affin bezeichnen, im Herbst 2020 zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf ihr Reiseverhalten befragt. Für 120 europäische Städte wurden die Attraktivitätswerte erhoben und den unterschiedlichen Zielgruppen der Sinus-Meta-Milieus zugeordnet.

Durchgeführt wird die mehrstufige Studie vom europäischen Tourismus Institut (ETI) in Kooperation mit PROJECT M und Saint Elmo´s Tourismusmarketing unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack. Die Zusammenarbeit mit dem renommierten Sinus-Institut ermöglicht individuelle Milieu-Auswertungen für einzelne Städte.

Kontinuierliche Begleitung: Neues Instrument für den Städtetourismus

Was die erste Stufe der Studie deutlich zeigt: Wer früher schon regelmäßig Städtereisen unternommen hat, will (und wird) das auch wieder tun, sobald die Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen gelockert werden.
Doch die veränderten Gästebedürfnisse, speziell im Hinblick auf Sicherheitsbestimmungen, Hygiene-Maßnahmen und Abstands-Regeln, erfordern für erfolgreichen Städtetourismus in Europa eine effektive und effiziente Marktbearbeitung unter neuen Rahmenbedingungen.
In mehreren Wellen werden daher Marktdynamik, Reiseverhalten und Besuchsbereitschaft unter die Lupe genommen. Relevante Parameter sind neben der Erwartungshaltung und Motivation, Mediennutzung und Mobilitätsbereitschaft auch jene Befürchtungen und Ängste, die städtereisen-affine Menschen aus den Quellmärkten (noch) davon abhalten, einen Städte-Urlaub zu buchen.

Drei Module – von der Basis-Studie bis zum Premium-Paket

Die ersten Studienergebnisse werden Städte-Touristiker:innen nun als Basis für eine Neu-Positionierung und als Begleitinstrument für kontinuierliches Monitoring des Neustarts in drei Modulen angeboten.
Darin finden sich u.a. Antworten auf die Fragen, wie sich Reisebereitschaft und Reiseverhalten in der D-A-CH-Region unterscheiden, welche Sinus Milieus mit welchen Ansprüche an Städtereisen korrelieren und wie es um die eigene Stadt im Benchmark zu 120 Mitbewerbern steht.

• Das Städtereport-Basismodul enthält neben der umfangreichen Studie auch individualisierte Aussagen, die den Vergleich der eigenen Position zu 120 europäischen Städten ermöglichen.

• Das Sinus-Zusatzmodul enthält eine kundenspezifische Auswertung der Befragung nach Sinus-Meta-Milieus zur treffsicheren Marken- und Imagepositionierung sowie Ableitung von wichtigen Maßnahmen für die jeweiligen Zielgruppen.

• Das Zusatzmodul Hotel-Benchmark, ein Controlling Instrument in Echtzeit, ermöglicht Auslastungsmonitoring und Auslastungsforecast für die Hotellerie (ab einer Mitwirkung von 10 Hotels), um Vermarktungsmaßnahmen flexibel anpassen zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Saint Elmo’s Tourismusmarketing Wien
Mario Baier
m.baier@saint-elmos.com

PROJECT M Hamburg
Peter C. Kowalsky
peter.kowalsky@projectm.de



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.