Musikalisches Highlight: „Nessun dorma“

Wien (OTS) Nach dem erfolgreichen ORF-2-Start von „Stars & Talente – Von und mit Leona König“ auf dem neuen Sendeplatz Sonntag, 18.00 Uhr, in der Vorwoche (mit bis zu 328.000 Zuseher/innen) steht bereits am kommenden Sonntag, dem 2. Mai 2021, die nächste neue Folge des TV-Formats zur Förderung des heimischen Klassiknachwuchses auf dem Programm. Darin blickt Leona König, Initiatorin des Musikpreises „Goldene Note“ (Finale 2021 am 21. Mai in ORF 2) und Obfrau des Internationalen Musikvereins zur Förderung hochbegabter Kinder (IMF), jungen Talenten über die Schulter und zeigt so manche Parallele zu den Karrieren internationaler Musikstars auf. In der neuen Ausgabe bringt sie Startenor Piotr Beczała und die aufstrebende zwölfjährige Pianistin Soley Blümel, eine der bisherigen „Goldene Note“-Gewinner/innen, zusammen. Gemeinsam geben Star und Talent die weltberühmte Arie „Nessun dorma“ aus dem Puccini-Klassiker „Turandot“ zum Besten.

Mehr zum Inhalt der Sendung:

Piotr Beczała, der nach dem Lockdown-Ende und der Öffnung der Kulturbetriebe im Mai wieder als grandioser Cavaradossi in Puccinis „Tosca“ an der Wiener Staatsoper vor Publikum singen wird, trifft Leona König zum Interview im Wiener Hotel Imperial. Dort erzählt der polnische Startenor über seinen musikalischen Weg, der nicht von Anfang eindeutig war. Schließlich wollte sein Vater, dass er Ingenieur wird. Als aber die Zusage der Musikakademie in Katowice kam, war der Grundstein zu seiner fulminanten musikalischen Karriere gelegt. Heute zählt Beczała zu den international gefragtesten lyrischen Tenören, hat aber dennoch die Zeit als Straßensänger auf der Wiener Kärntner Straße oder seine häufigen abendlichen Stehplatz-Besuche in der benachbarten Staatsoper nicht vergessen. Trotz großer Erfolge an den bedeutendsten Bühnen dieser Welt, betont Piotr Beczała, dass man sich dennoch fortwährend aufs Neue beweisen muss.
Pianistin Soley Blümel trifft Leona König zunächst im Lipizzanergestüt Piber, wo die Zwölfjährige ihrer zweiten Leidenschaft neben der Musik, der Liebe zu Pferden, frönt. Soley wird von König seit den Anfängen der 2016 gegründeten IMF begleitet: 2017 gewann die damals Achtjährige die „Goldene Note“ in ihrer Altersklasse, 2019 als Teil eines Klavierduos. 2020 war sie bei der coronabedingten Spezialausgabe der „Goldenen Note“ dabei. Die Niederösterreicherin hat bereits bei mehr als 25 internationalen Wettbewerben reüssiert und ist auch schon TV-erprobt. So war sie u. a. 2020 in der „Licht ins Dunkel“-Gala zu sehen, an der auch Opernstar Piotr Beczała teilnahm, trat weiters in einer von Thomas Gottschalk präsentierten deutschen TV-Jahresrückblick-Show auf und war erst im März 2021 in einer „Stars & Talente“-Folge mit Lidia Baich und Nachwuchsviolinistin Julia Dueñas als Klavierbegleitung dabei. Soley schreibt gerne selbst Stücke und spielt auch Cello im Orchester.
Im Verlauf der Sendung erlebt das TV-Publikum die junge Musikerin bei den Proben zum musikalischen Höhepunkt mit Piotr Beczała: der gemeinsamen Darbietung von „Nessun dorma“.

„Stars & Talente“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von F.F.P. Film- & Fernsehproduktion Gesellschaft m.b.H (Produzent: Philipp Schwinger). Regie führt Tommy Schmidle. In den nächsten Folgen stehen Elīna Garanča und das Janoska Ensemble im Mittelpunkt. Außerdem gibt es Einblicke in die Auditions der „Goldenen Note 2021“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.