Landwirtinnen und Landwirte profitieren von „Entlastung Österreich“ – Bundeskanzler Kurz und Finanzminister Löger „starke Partner der Bäuerinnen und Bauern“

Wien (OTS) „Mit der Steuerreform wird die heimische Landwirtschaft entlastet und unterstützt. Die österreichischen Landwirtinnen und Landwirte werden von ‚Entlastung Österreich‘ profitieren und haben mit der Bundesregierung einen starken und verlässlichen Partner“, sagt heute, Mittwoch, der Landwirtschaftssprecher der neuen Volkspartei, Bauernbundpräsident Georg Strasser.

So werden auch die Bäuerinnen und Bauern vom Sozialversicherungs-Bonus sowie der Reform der ersten drei Tarifstufen profitieren. Außerdem würden die Bundesregierung und Finanzminister Hartwig Löger mit der Drei-Jahres-Verteilung für Einkünfte von bäuerlichen Familienbetrieben, die von den Auswirkungen des Klimawandels maßgeblich betroffen sind, eine wichtige Regelung zur Ermäßigung der steuerlichen Belastung schaffen.

„Auch die Buchführungsgrenze für land- und forstwirtschaftliche Betriebe wird – ebenso wie bereits bei Gewerbebetrieben – auf einen Umsatz von 700.000 Euro erhöht. Daneben bilden auch eine Erhöhung der Pensionsversicherungs-Beitragsgrundlage für hauptberuflich tätige Kinder bis 27 Jahren und die Absenkung der Mindestbeitragsgrundlage auf das Niveau der ASVG-Geringfügigkeitsgrenze wichtige Maßnahmen für die österreichische Agrarwirtschaft“, erklärt Strasser.

Die Anpassung des fiktiven Ausgedinges bringt vor allem den Bauern-Pensionisten eine spürbare Verbesserung. „Bei Durchschnittspensionen von ca. 850 Euro monatlich zählt jeder Euro zur Bewältigung des täglichen Lebens auf den Höfen“, so Strasser, der auch die Streichung der Schaumweinsteuer begrüßt.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.