Am Samstag, den 25. September 2021 feiert der Sport sein Comeback im Wiener Prater

Wien (OTS) Beim „Tag des Sports“ am 25. September 2021 lädt die rot-weiß-rote Sport-Welt in den Wiener Prater zum Trainieren mit den Profis, zum Ausprobieren von über 100 verschiedenen Sportarten, zum Spaß an der Bewegung für jung und alt. Europas größtes Open-Air-Sportfest kommt nach einem Jahr Corona-Zwangspause mit der 20-Jahr-Jubiläums-Ausgabe zurück.

Auf dieses #comebackstronger freut sich nicht nur Sportminister Werner Kogler: „Sport ist gerade in Zeiten der Pandemie eine wichtige Säule unserer Gesellschaft. Deshalb wollen wir – mit aller gebotenen Vorsicht und unter Einhaltung der bewährten COVID-19-Regeln – das Jubiläum dieser Erfolgsveranstaltung gemeinsam begehen. Ich freue mich auf das Sport-Comeback des Jahres.“

Die Medaillengewinnerinnen und -gewinner der Olympischen und Paralympischen Spiele sowie viele Wintersportstars werden am großen Platz zwischen Ernst-Happel-Stadion und Prater Hauptallee dabei sein. Seit 2016 ist der Wiener Prater, das sechs Quadratkilometer große Naherholungsgebiet der Hauptstadt mit all seinen Sportstätten, die Homebase des Events.

Während Olympiasiegerinnen und -sieger, Weltmeisterinnen und -meister, Europameisterinnen und Europameister für ihre Leistungen vom Sportministerium und der Bundes-Sportorganisation Sport Austria geehrt werden, nutzen mehr als 120 österreichische Sportverbände und -organisationen den „Tag des Sports“ als Leistungsschau und Talentsichtung.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht nach wie vor das Kennenlernen von Sportarten. Das Staunen über das Vorgezeigte und das Selberausprobieren auf mehr als 100 Mitmachstationen machen den Tag zum Erlebnis für die ganze Familie. In den einzelnen Pagoden der Verbände werden umfassende Informationen zu den jeweiligen Sportarten geboten.

„Für mich ist es pure Freude, im Wiener Prater meine Sportart Karate präsentieren zu dürfen. Mir war vor meiner Olympia-Medaille gar nicht so bewusst, wie viele Menschen sich mit einem mitfreuen. Diese Emotionen machen den Sport aus – deshalb freue ich mich ganz besonders auf das Jubiläum des Tag des Sports“, sagt Karateka Bettina Plank, die bei den Olympischen Spielen in Tokio die Bronzemedaille gewann.

Kletterer Jakob Schubert kommt direkt von der Weltmeisterschaft in Moskau in den Wiener Prater und bringt neben Olympia-Bronze vielleicht sogar weiteres Edelmetall mit. „Ich war 2019 dabei und durfte die Begeisterung am Tag des Sports erleben. Ich freue mich auch schon darauf, der Next Generation die Faszination Klettern an der mobilen Kletterwand näher zu bringen“, erklärt der Tiroler, der auch selbst die eine oder andere Sportart ausprobieren möchte.

Die Unterhaltung auf der Action-Bühne vor dem Ernst-Happel-Stadion kommt dabei mit dem Ö3-DJ und anderen Musik-Acts nicht zu kurz. Österreichs Sport-Heldinnen und -Helden begleiten die Gäste durch den Tag. So begrüßen lebensgroße Aufsteller von erfolgreichen österreichischen Sportlerinnen und Sportler am „Walk of Fame“ schon beim Eingang zum Sportfestival-Gelände die Besucherinnen und Besucher.

In der „Hall of Fame“ finden die Auszeichnungen für die erfolgreichen Athletinnen und Athleten statt. Außerdem gibt es dort die Gelegenheit, interessante Workshops und Vorträge von Sport- und Bewegungs-Expertinnen und -Experten zu erleben. Beim Gewinnspiel warten wieder sportliche Preise, darunter VIP-Tickets für Sport-Events, Gutscheine oder hochwertige Sportgeräte!

Das Sport-Comeback des Jahres ist am 25. September 2021 von 10 bis 18 Uhr garantiert.

Eintritt ist auch in diesem Jahr wieder frei!

Alle Informationen finden Sie hier www.tagdessports.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 71606-664659
presse@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at

Für Medien-Rückfragen:
Stephan Schwabl
T: +43 660 8667415
M: schwabl@nwms.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.