Die grüne EU-Abgeordnete beantwortet Fragen zur globalen Ernährungssicherheit und zu der neuen Verordnung zum Pestizideinsatz in der EU

Wien (OTS) Um die Auswirkungen des russischen Angriffskriegs auf die globale Ernährungssicherheit zu ermitteln, hat Sarah Wiener gemeinsam mit Martin Häusling, Agrarsprecher der Grünen im EU-Parlament, eine Studie in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse wird sie in einem Pressegespräch am Dienstag, 6. September um 11:30 Uhr ebenso vorstellen, wie die Verordnung zum Pestizideinsatz in der EU, welche sie ab Herbst für das EU-Parlament als Berichterstatterin mitverhandelt. Dabei geht es um die Umsetzung der Farm-to-Fork Strategie, in der das Ziel festgelegt wurde, Einsatz und Risiko von chemischen Pestiziden in der EU bis 2030 um 50% zu verringern.

Dazu laden wir Sie ganz herzlich ins Haus der EU in Wien oder via Zoom ein. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine kurze Anmeldung unter maren.haeussermann@ep.europarl.eu.

Rückfragen & Kontakt:

Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments
Maren Häußermann, Presse
+43 660 4444 330
maren.haeussermann@ep.europa.eu



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.