Anlässlich des 130. Jubiläums der Katholischen Soziallehre laden KAB, ksoe und FCG zur virtuellen Veranstaltung „Die soziale Frage heute – Navigieren in stürmischen Zeiten“ ein.

Wien (OTS) Am 15. Mai 1891 veröffentlichte Papst Leo XIII das Rundschreiben RERUM NOVARUM. Das war die Geburtsstunde der Katholischen Soziallehre. Mit den Geschehnissen der Zeit hat sich die Soziallehre weiterentwickelt und dabei nichts an Brisanz und Aktualität verloren.

Namhafte Referentinnen und Referenten werden mit diesem Hintergrund über die Arbeitswelt am Beginn des 21. Jahrhunderts diskutieren und Perspektiven für eine lebenswerte Arbeitswelt darlegen. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Katholischen Sozialakademie Österreichs (ksoe), der Katholischen ArbeitnehmerInnen Bewegung Österreich (KAB) und der Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter im ÖGB (FCG) durchgeführt.

Als Keynote-Speaker wird Helmut P. Gaisbauer, Politikwissenschafter am Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg, referieren. Weitere Referentinnen und Referenten sind unter anderem Karin Petter-Trausznitz (FCG), Karl A. Immervoll (KABÖ) und Markus Schlagnitweit (ksoe).
Die Veranstaltung wird von Doris Helmberger-Fleckl, Chefredakteurin der Wochenzeitung „Die Furche“, moderiert. Die Grußworte und die Schlussfolgerungen erfolgen durch ÖGB-Vizepräsident Norbert Schnedl (FCG-Bundesvorsitzender) und Anna Wall-Strasser (Vorsitzende KABÖ).

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie wird die Veranstaltung virtuell via ZOOM am 12. Mai 2021 von 14:00 bis 18:00 Uhr stattfinden. Interessierte sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Bitte um Anmeldung per E-Mail an kab.office@kaoe.at oder direkte Teilnahme über den nachstehenden Link:

https://zoom.us/j/99885153788?pwd=T0VWbWVZTFpTcHJnOGMvaVB6UXZlUT09

Weitere Informationen finden Sie unter www.soziallehre.at.

Rückfragen & Kontakt:

Fraktion Christlicher Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter
Mag. Denis Strieder, BA
Pressereferent
Telefon: +43 1 534 44-39287
E-Mail: presse@fcg.at

Katholische Sozialakademie Österreichs
Markus Blümel
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +43-1-310 51 59-70
E-Mail: markus.bluemel@ksoe.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.