Außerdem: Mit fremder Lunge auf den Kilimandscharo

Wien (OTS) Christoph Feurstein präsentiert in „Thema“ am Montag, dem 3. Juli 2017, um 21.10 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Ausgespielt – vom Millionär zum Pleitier

Es sind schwerwiegende Vorwürfe: Andreas P., ehemaliger Lebensgefährte der Doppel-Olympiasiegerin Michaela Dorfmeister, soll nicht nur sein eigenes Vermögen verspielt haben, sondern auch das von Freunden. Unter ihnen sind bekannte Unternehmer und Sportler. Der Schaden soll sich auf mehrere Millionen Euro belaufen. Andreas P. galt als „Glückskind“. Zweimal habe er einen Sechser im Lotto gehabt, auch im Casino häufig gewonnen, erzählen Geschädigte, die anonym bleiben wollen. „Auch ich hatte anfangs Glück“, sagt Manfred U., ein ehemals Spielsüchtiger und Lottogewinner. „Ich habe viel gewonnen und dann umso mehr verloren. Die Casinos entziehen sich zu oft ihrer Verantwortung.“ Christoph Bendas und Christoph Seibel über den Rausch des Spiels und die oft ernüchternden Folgen.

Mit fremder Lunge auf den Kilimandscharo

Als Helmut Steigersdorfer geboren wurde, gaben ihm die Ärzte nur wenige Lebensjahre. Er hatte die schwere Lungenkrankheit Cystische Fibrose, die zum Erstickungstod führt. Jetzt hat der 42-Jährige den fast 6.000 Meter hohen Kilimandscharo in Afrika bestiegen – mit einer fremden Lunge und einem Ärzteteam aus dem Wiener AKH. Die wissenschaftliche Expedition, an der neun weitere Lungentransplantierte teilnahmen, soll zeigen, was nach dem schweren Eingriff alles möglich ist. Helmut Steigersdorfer hat sich vor 15 Jahren zu einer Transplantation entschlossen. Christian Kugler hat den Familienvater in Oberösterreich besucht und mit ihm über seine lange Leidensgeschichte und über das neue Leben, das er geschenkt bekommen hat, gesprochen.

Ghana – das Milliardengeschäft mit den Waisenhäusern

Sozialtourismus boomt. Immer mehr Freiwillige, meist Frauen, wollen in ihrem Urlaub etwas Gutes tun und sind bereit, viel Geld dafür zu zahlen. Etwa, um in einem afrikanischen Waisenhaus mitzuarbeiten. Doch mittlerweile übersteigt die Nachfrage das Angebot: Um den Volontären genug Arbeit zu verschaffen, werden Kinder aus ihren intakten Familien gerissen und in vermeintliche Waisenhäuser gesteckt. Die großen Gewinner dabei sind Internetagenturen, die die Aufenthalte vermitteln und kräftig abkassieren – bis zu 2.000 Euro pro Aufenthalt. „Es ist mittlerweile ein Milliardengeschäft, man kann Sozialprojekte wie in einem Reisekatalog buchen“, sagt Sarah Kotopulos. Gemeinsam mit zwei Freundinnen war sie selbst vor fast zehn Jahren in einem solchen „Waisenhaus“. Schockiert über die Zustände haben die Frauen den Verein „Braveaurora“ gegründet. Ihr Ziel heute: Die Rückführung der Kinder in ihre Familien und die Auflösung der falschen Waisenhäuser. Burgit Bock war mit den engagierten Frauen in Ghana.

Trendsport Wellenreiten

„Es gibt nichts Schöneres für mich, als im Meer zu sein und die Wellen zu genießen. Ich bin meinen Eltern unendlich dankbar“, sagt Jonas Bachan. Der 19-jährige Grazer gilt als Supertalent unter den Wellenreitern und ist fest entschlossen, bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 für Österreich an den Start zu gehen, wenn Wellenreiten erstmals eine olympische Disziplin ist. Jonas lebt am Meer, seit er zwei Jahre alt ist. Damals sind seine Eltern aus der Steiermark ausgewandert und haben in Portugal eine Surfschule gegründet. Auch auf heimischen Flüssen sind immer mehr Wellenreiter unterwegs, berichten Katharina Krutisch und Markus Stachl.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.