Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien ist unter den Top-1-Prozent der österreichischen Unternehmen. Dieses Ergebnis geht aus einer umfassenden Studie zum Thema Arbeitgeberqualität hervor.

Wien (OTS) Das unabhängige Bewertungssystem “Leading Employer” untersucht jährlich 40.000 Unternehmen, um deren Auftritt zu beurteilen. Die Basis dafür sind 700.000 analysierte Daten aus 200 internationalen Quellen. In der Studie werden die für Arbeitnehmer wesentlichen Kriterien berücksichtigt – von Mitarbeiterangebote und -zufriedenheit, Arbeitsplatzsicherheit und -bedingungen, betriebliches Gesundheitsmanagement bis zu Werteverständnis und Umweltbewusstsein.

Seit 2019 trägt die RLB NÖ-Wien das renommierte Qualitätssiegel “Leading Employer” und ist somit unter den besten 1-Prozent der heimischen Unternehmen. In diesem Jahr wurde diese Spitzenposition am Arbeitsmarkt bestätigt. “Die erneute Auszeichnung als ‘Leading Employer’ macht uns stolz und ist eine tolle Bestätigung für unsere Bemühungen”, betont Generaldirektor Michael Höllerer: “Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel. Gerade jetzt ist es wichtig, am Puls der Zeit zu bleiben und passende Lösungen für die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden.”

Maßgeschneiderte Angebote für Familien und Jugend

Vielfältige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten mit individuellen Karrierewegen gehören ebenso zum breiten Angebot wie umfassende Life-Balance-Maßnahmen für Gesundheit und Sport sowie zahlreiche Vergünstigungen. Zudem unterstützt die RLB NÖ-Wien mit flexiblen Arbeitszeiten, einem Betriebskindergarten und zusätzlichen Betreuungsprogrammen in der Ferienzeit bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Seit Jahren wird man hierfür mit dem staatlichen Gütesiegel “Audit berufundfamilie” ausgezeichnet.

Als Leading Employer stellt die RLB NÖ-Wien den Mitarbeitern passende Angebote in den unterschiedlichsten Lebensbereichen zur Verfügung. Neben spannenden Jobs – von der Filiale bis hin zu IT und Digitalisierung – wird großer Wert auf ein erfolgreiches Zusammenspiel der Generationen gelegt.

Top-Lehrbetrieb und Trainee-Programme

Die Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien ist zudem als zertifizierter Top-Lehrbetrieb ein besonders attraktiver Ausbildungsstandort für junge Menschen. Auch die Traineeprogramm ermöglichen engagierten Berufseinsteigern einen optimalen Karrierestart. Durch ein Mentoring-System und Job-Rotation, also die Möglichkeit in anderen Abteilungen Erfahrungen zu sammeln, wird dabei Expertenwissen und praktisches Know-how vermittelt.

“Bei uns ist laufende und ganzheitliche Ausbildung besonders wichtig”, so Höllerer. “Unser hochwertiges Schulungsangebot geht weit über den Finanzdienstleistungssektor hinaus und kombiniert persönlichkeitsbildende und fachliche Inhalte.” Vermittelt werden sie durch einen bedarfsorientierten Mix an Schulungskanälen – von der Präsenzschulung bis zum Online-Unterricht. Die Angebote kommen sowohl langjährigen Mitarbeitern als auch Einsteigern zugute. So wurden trotz der Corona-Pandemie weiterhin gerade auch jungen Leuten Startmöglichkeiten ins Berufsleben über Praktika, Trainee-Programme und Junior-Stellen geboten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Haber
Leitung Konzernkommunikation
+43 1 211 36-2421
michaela.haber@rh.raiffeisen.at
http://www.raiffeisenbank.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.