Am Dienstag, 8. September wurde gemeinsam mit der ARGE DYWIDAG/HABAU die Dachgleiche feierlich begangen.

Wien (OTS) Seit den 70er Jahren sind zwei Tribünen des Wiener Trabrennvereins ungenutzt. Nun revitalisiert der Immobilienentwickler Value One die Tribünen im Viertel Zwei: Seit Baubeginn in 2019 schreiten die Bauarbeiten zügig voran. Am Dienstag, 8. September wurde gemeinsam mit der ARGE DYWIDAG/HABAU die Dachgleiche feierlich begangen.

Auf Hochtouren laufen die Bauarbeiten im Viertel Zwei im 2. Wiener Bezirk: In enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt wurden die beiden Tribünen kernsaniert und um einen modernen Neubau erweitert. Die vom Trabrennverein genutzte Tribüne ist davon nicht betroffen. Die denkmalgeschützten Tribünen zählen zu den ersten Stahlbeton-Gebäuden der Welt. Seit 1964 stehen zwei der drei Zuschauertribünen jedoch leer. Der Immobilienentwickler Value One schafft nun attraktiven und modernen Büroraum für bis zu 400 Menschen in historischem Ambiente. „Es freut mich, dass die jahrzehntelang ungenutzten Tribünen unter strenger Berücksichtigung des Denkmalschutzes saniert wurden,“ so Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger.

Es war uns eine besondere Herzensangelegenheit die Tribüne zu revitalisieren, damit wieder Leben einziehen kann,“ erklärt Walter Hammertinger, Geschäftsführender Gesellschafter der Value One Development. „Ein solches Bauvorhaben ist natürlich eine besondere Herausforderung. Es erforderte enorme Sorgfalt in der Planung und Umsetzung. Zuerst mussten wir den grundsätzlichen Zustand der Bausubstanz der historischen Gebäude eruieren und erst danach konnten wir die Revitalisierung der Gebäude starten. Es ist uns eine große Freude, heute die Dachgleiche zu feiern.

Unter erhöhten Sicherheitsvorkehrungen wurde die Dachgleichenfeier in kleinem Rahmen abgehalten – mit dabei unter anderem Bezirksvorsteherin Stellvertreter Mag. Bernhard Seitz, Gemeinderätin Waltraud Karner-Kremser von der Stadt Wien und der Architekt Martin Kohlbauer.

Tribüne Zwei wird zum Value One Headquarter

Die Tribünen sind für uns ein besonders Projekt, da wir dort 2021 selbst einziehen werden. Die Tribüne zwei wird zum neuen Value One Headquarter. Wir wollen für die Value One ein symbolkräftiges Zuhause schaffen und die Zukunft des Arbeitens gestalten,“ erklärt Michael Griesmayr, Founder und Chairman von Value One.

Tribüne drei wird ebenfalls als Bürostandort verwertet und bietet außergewöhnlichen Arbeitsraum mit attraktiver Lage am Grünen Prater in Wien und Anbindung an die U2. Das Ziel des Immobilienentwicklers Value One: Bis 2024 sollen 15.000 Menschen im Viertel Zwei leben und arbeiten.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis Value One:
Julia Panic
Head of Marketing & Communications
E: presse@value-one.com



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.