Dreharbeiten zu fünftem und letztem Teil von Robert Dornhelms internationalem ORF-Event-Mehrteiler

Wien (OTS) Nach dem großen ORF-Erfolg als Anna Sacher taucht Publikumsliebling Ursula Strauss erneut in die österreichische Geschichte ein: Als „Maria Theresia“ steht sie seit Samstag, dem 10. April 2021, vor der Kamera, wenn in Tschechien der nunmehr fünfte und letzte Film des internationalen ORF-Event-Mehrteilers gedreht wird. Damit setzt der Oscar-nominierte Starregisseur Robert Dornhelm den preisgekrönten, weltweiten Fernseherfolg fort und spannt in 100 Minuten einen Bogen über die Zeit der letzten 20 Jahre ihres Lebens. Nach Marie-Luise Stockinger und Stephanie Reinsperger ist es nun Ursula Strauss, die in die Rolle einer der bedeutendsten historischen Persönlichkeiten schlüpft und mit ihrer Heiratspolitik im fünften Teil alles daran setzt, ihr Reich abzusichern.

Gedreht wird „Maria Theresia“ (Teil 5) auch diesmal wieder mit einem topbesetzten internationalen Cast und in der jeweiligen Muttersprache: An der Seite von Ursula Strauss ist erneut Vojtěch Kotek als Franz Stephan zu sehen. Aaron Friesz gibt den Thronfolger Erzherzog Joseph, den späteren Joseph II. Vor der Kamera stehen außerdem u. a. wieder Tatiana Pauhofová, David Švehlík und Peter Kočiš sowie Stanislav Majer und Maroš Kramár. Für das Drehbuch zeichnet erneut Mirka Zlatníková verantwortlich. Die Dreharbeiten zu diesem aufwendig produzierten Historien-Melodram dauern bis Ende Mai. Zu sehen ist der Film voraussichtlich 2022 in ORF 2. Mit diesem fünften Teil wird die erfolgreiche Zusammenarbeit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus Österreich, Tschechien und der Slowakei fortgesetzt: „Maria Theresia“ (Teil 5) ist eine Koproduktion von MR-Film, Maya Production und Beta Film mit ORF, Česka televize, Slovak RTVS und ZDF in Zusammenarbeit mit ARTE.

ORF-Programmdirektorin Mag. Kathrin Zechner: „Eine starke weibliche Persönlichkeit an der Spitze der Macht“

„Die Faszination an historischen Stoffen aus Österreich ist ungebrochen, und so wollen wir die Geschichte Maria Theresias, die unser Land so stark geprägt hat, im fünften und letzten Teil des ORF-Event-Mehrteilers erzählen: Robert Dornhelm inszeniert die letzten 20 Jahre einer starken weiblichen Persönlichkeit an der Spitze der Macht – Politik prägt dabei ihr Schaffen und ihre heranwachsenden Kinder. Ich danke der wunderbaren Schauspielerin Ursula Strauss, dem internationalen Cast, den Produzenten und den beteiligten TV-Sendern der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus Österreich, Tschechien und der Slowakei für die herausragende Zusammenarbeit.“

ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer: „Vereint alles, wofür ORF 2 steht“

„Die Erfolgsgeschichte wird noch einmal weitergeschrieben: Und wenn eine der spannendsten geschichtlichen Persönlichkeiten Österreichs dabei von einem der größten heimischen Publikumslieblinge dargestellt wird, dann verspricht das einen würdigen Abschluss eines Projekts, das alles vereint, wofür ORF 2 steht.“

Mehr zum Inhalt:

Um das Jahr 1760 ist Franz Stephan (Vojtěch Kotek) römisch-deutscher Kaiser und Mitregent Maria Theresias (Ursula Strauss), aber die Staatsgeschäfte führt sie mit starker Hand weitgehend alleine. Politische Heiraten sollen das Habsburger-Reich absichern. Die Liebe spielt dabei keine Rolle. Ihre vielen Kinder haben sich der Politik zu fügen. Enttäuscht zieht Franz Stephan sich zunehmend nach Schloss Hof zurück. Während er sich ertragreichen Geschäften zuwendet, lässt Maria Theresia ihren Thronfolger Erzherzog Joseph (Aaron Friesz) zu höchster Bildung erziehen. Nun wächst in ihm ein liberaler Rivale seiner Mutter und erbitterter Gegner seines oft abwesenden Vaters heran. Seine Ehe mit Isabella von Parma (Jana Kvantíková) wird zugleich sein großes Glück und tiefstes Unglück. Als Franz Stephan 1765 unerwartet verstirbt, wird Joseph Mitregent seiner Mutter, die nicht daran denkt, die Macht mit ihm zu teilen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.