Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate (ots/PRNewswire) Die VAE und die UNESCO erneuern ihre Zusammenarbeit mit der Leitinitiative Den Geist von Mossul wiederbeleben und erweitern ihre Partnerschaft zur Restaurierung in Mossul, Irak.

VAE wird erste Land der Welt, das christliche Kirchen im Irak wiederaufbaut

In Gegenwart Seiner Exzellenz Abdulrahman Hamid al-Husseini, Iraks Botschafter in Frankreich, Seiner Exzellenz Dr. Mohamed Ali Al Hakim, Untergeneralsekretär und Chefsekretär der Wirtschafts- und Sozialkommission der Vereinten Nationen für Westasien (ESCWA), Bruder Nicolas Tixier, Provinzial der Provinz Frankreichs des Dominikanischer Ordens, Bruder Olivier Poquillon, Generalsekretär der Kommission der Bischöflichen Konferenzen der EU, Ihrer Exzellenz Noura Al Kaabi, VAE-Ministerin für Culture and Knowledge Development und Audrey Azoulay, Generaldirektorin der UNESCO, wurde eine neue Vereinbarung im UNESCO-Hauptquartier in Paris unterzeichnet, mit der die Restaurierungsarbeiten von zwei zerstörten Kulturstätten – der Kirchen Al-Tahera und Al-Al-Saa’a – wieder aufgenommen werden.

Dieser Vertrag kommt im Zusammenhang mit dem Beschluss der VAE zustande, das Jahr 2019 als das Jahr der Toleranz zu feiern und Toleranz als Universalkonzept und ein nachhaltiges institutionelles Unterfangen zu betonen.

Das Projekt ist eine Erweiterung der Vereinbarung, die im Apri 2018 unterzeichnet wurde und in der sich die Emirate mit 50,4 Mio. USD für den Wiederaufbau der Kulturstätten in Mossul verpflichteten. Das Projekt betraf zunächst die Sanierung der Al-Nouri-Moschee und des Al-Hadba-Minaretts.

Die erneuten Anstrengungen werden den Bau eines Museums und einer Gedenkstätte einschließen, wo die Überreste der Stätten ausgestellt und erhalten werden; dort wird es auch Gemeinschafts- und Ausbildungsräume geben und es werden Arbeitsplätze für über 1.000 Moslawis geschaffen. Die neuen Gebäude werden die Entwicklung nachhaltiger Kompetenzen für die Beschäftigten in diesem Projekt sowie den Beitrag für die lokale Wirtschaft durch Kulturtourismus für den Irak unterstützen. Bis heute hat das Projekt 27 Iraker angestellt und 4 irakische Unternehmen beauftragt, weiterhin dieses Wachstum zu stärken, während das Projekt voranschreitet. Die VAE haben sich auch mit lokalen Irakern engagiert, um deren Feedback in Bezug auf ihre Perspektive zum Restaurierungsprojekt zu erhalten.

In ihrer Rede bei der Unterzeichnung bemerkte Ihre Exzellenz Noura Al Kaabi: “Wir fühlen uns geehrt, diese Partnerschaft mit der UNESCO und dem Irak zu unterzeichnen. Unsere Arbeit mit der UNESCO ist ein Beweis für das Engagement der VAE zur Förderung des Mandats der Organisation. Die heutige Unterzeichnung ist eine bahnbrechende Partnerschaft und sendet eine Botschaft des Lichts in scheinbar dunkleren Zeiten. Indem wir den Grundstein zum Wiederaufbau legen, werden die VAE das erste Land der Welt, das christliche Kirchen im Irak wiederaufbaut.”

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1010007/UAE_UNESCO_Partnership.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Aamna Iqbal
MCKD@edelman.com
+971-52-408-3854

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.