Wien (OTS) Wie aus Kummer und Schmerz Zuversicht und Lebensfreude wurden – darüber berichten die Gäste am Freitag, dem 8. Juni 2018, um 21.20 Uhr in ORF 2 in einer neuen Ausgabe von „VERA. Das kommt in den besten Familien vor“. Diesmal spricht Vera Russwurm mit zwei Menschen, die es geschafft haben, die Herausforderung ihres Lebens zu meistern. Und so berichtet Gabriele Iazzetta, wie sie Liebesleid in Zufriedenheit und Wohlstand transformierte, und Marian Grau erzählt, wie er mit dem Tod seines Bruders zu leben lernte.

„VERA. Das kommt in den besten Familien vor“ am 8. Juni in ORF 2

Gabriele Iazzetta: Er war die große Liebe ihres Lebens – und verließ sie. Zurück blieben 310.000 Euro Schulden, für die sie gebürgt hatte, und ein gebrochenes Herz. Auf der Suche nach neuem Lebensmut befasste sich die gebürtige Niederösterreicherin Gabriele Iazzetta daraufhin mit Spiritualität und entwickelte einen Ring, der ihr Reichtum und Erfolg bringen sollte. Was wie ein Wunder klingt, wurde Wirklichkeit:
Durch den Verkauf des Rings kamen Zufriedenheit und Wohlstand in ihr Leben zurück. Und damit neue Lebensfreude.

Marian Grau: Er ist erst fünfzehn, aber seinem um vier Jahre älteren, verstobenen Bruder Marlon hat er schon jetzt ein Denkmal gesetzt: mit dem Buch „Bruderherz“, in dem er das Leben mit seinem über alles geliebten großen Bruder schildert. Als Marlon stirbt, bricht für die Familie eine Welt zusammen. Marian beschließt aus der Trauer und seinen Erfahrungen das Beste zu machen. Denn durch Marlon hat er gelernt, dass man das Leben schätzen und jede Sekunde genießen sollte. Er beginnt die Welt zu entdecken und wird zum jüngsten Reiseblogger Deutschlands.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.