FPÖ betreibt Realitätsverweigerung – Umstieg auf emissionsfreie Autos muss gemeinsames Ziel sein

Wien (OTS/SK) Kopfschütteln lösen bei SPÖ-Verkehrssprecher Anton Heinzl die heutigen Aussagen aus der FPÖ zum Thema E-Mobilität und Zukunft des Verkehrs aus. „Es müsste eigentlich parteienübergreifendes Ziel sein, den Straßenverkehr in Österreich in den kommenden Jahrzehnten auf emissionsfreie PKW umzustellen. Gerade in einem Sommer, der von extremen Hitzewellen und Unwettern geprägt ist, muss man schon sehr verblendet sein, um die Notwendigkeit des Umstiegs auf klimafreundliche Fahrzeugantriebe nicht zu erkennen“, so Heinzl. Gleichzeitig stellte der SPÖ-Verkehrssprecher klar, dass es nicht um Verbote gehe, sondern um Anreize und Rahmenbedingungen, damit ab 2030 alle neu zugelassenen Autos abgasfrei sind – die entsprechende „Abgasstrategie“ des Verkehrsministers unter Einbindung aller Beteiligten wird im Herbst erarbeitet, so Heinzl. **** 

Was die heimische Zulieferindustrie betrifft, so sei diese hoch diversifiziert und hänge nicht ausschließlich am Verbrennungsmotor. Darüber hinaus ist sie stark exportorientiert und darum ohnehin abhängig von internationalen Entwicklungen, die ebenfalls in Richtung alternative Antriebe – wie etwa Tesla oder chinesische E-Busse – gehen. „Gerade die österreichischen Betriebe punkten durch hohe Qualität und starke Ausrichtung bei Forschung und neuen Technologien; die Umstellung auf alternative Antriebe – welcher Technologie auch immer – wird Wertschöpfungs- und Beschäftigungspotenziale in den nächsten Jahrzehnten nachhaltig absichern. Aufgabe der Politik sei es, diesen Prozess durch Rahmenbedingungen in der Forschungspolitik und der Wirtschaftsförderung bestmöglich zu unterstützen“, so Heinzl. Ein erstes Gespräch mit Vertretern der Autoindustrie, in dem es um Angebote für Österreichs AutofahrerInnen nach dem deutschen Diesel-Skandal, aber auch um die Abgasstrategie 2030 gehen wird, gibt es bereits am 22. August. (Schluss) ah/sc       

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.