Hong Kong (ots/PRNewswire) Im Anschluss an die Launchveranstaltung, die im April 2018 stattfand, erzielte Victoria Dockside, der ambitionierte, 3 Millionen Quadratfuß große (ca. 280.000 Quadratmeter), 20 Milliarden HKD (2,6 Milliarden USD) schwere, global ausgerichtete Kunst- und Designbezirk entlang des ikonischen Hongkonger Hafenviertels, einen neuen Rekord für Büromietpreise in Tsim Sha Tsui, Hong Kong. Zwei neue Pächter im K11 Atelier, der sich innerhalb des Victoria Dockside-Areals befindet, nehmen über 10.000 Quadratfuß (ca. 930 Quadratmeter) an Bürofläche zu einem rekordverdächtigen Mietpreis von 120 HKD pro Quadratfuß in Anspruch, der bisher höchste Mietpreis in Tsim Sha Tsui bzw. der Region Kowloon.

Victoria Dockside, entwickelt von Adrian Cheng, K11-Gründer, Executive Vice Chairman und General Manager von New World Development, ist eines der umfassendsten Sanierungsprojekte der Geschichte Hong Kongs und setzt neue Maßstäbe für Bürolandschaften, kulturelle Veranstaltungen sowie wie Angebote aus den Bereichen Kunst und Design, um die Arbeitnehmergeneration von morgen, globale Millenials und kreative Talente zusammenzubringen. Wenn sich 2019 die Tore vollständig öffnen, wird Victoria Dockside eine neue Kulturdestination von Weltcharakter darstellen und kulturelles Neuland in Hong Kong erschließen.

Nachdem am 26. April 2018 der Beginn der ersten Phase des Victoria Dockside-Projekts bekanntgegeben wurde, schlossen sich über 1000 lokale und internationale Influencer und Gäste aus der Kunstszene, dem kreativen Medienbereich sowie verschiedenen weiteren Lifestyle-Bereichen auf der Make Waves-Party im K11 Atelier, dem ersten Bürogebäude unter der Marke K11, dem K11-Gründer, Executive Vice Chairman und General Manager von New World Development Adrian Cheng an. Das K11 Atelier befindet sich innerhalb des Victoria Dockside-Areals und vereint als erster Arbeitsplatz Kunst, Menschen und Natur in einem hochmodernem Gebäude. Das Vertical Creative City-Konzept definiert die Vorstellung des modernen Arbeitsplatzes neu und schafft ein inspirierendes Office-Erlebnis für die neue Arbeitnehmergeneration.

Das Motto „Make Waves“ (etwa „Wellen erzeugen“) deutet auf die Veränderungen hin, die mit dem Victoria Dockside-Projekt einhergehen. Die Gäste der Launch-Veranstaltung begaben sich auf eine faszinierende Reise durch die „Make Waves“-Austellung, die den Entwicklungsprozess des Bezirks von 1845 bis zur Gegenwart präsentiert.

Das ikonische Tsim Sha Tsui-Hafenviertel zu neuem Leben erwecken

Schon im frühen 20. Jahrhundert, als der Bezirk noch unter dem Namen Holt’s Wharf lief, war er bereits von zentraler Bedeutung, als es darum ging, die Stadt zu einem der belebtesten Häfen der Welt werden zu lassen und festigte Hong Kongs Ruf als „Tor zum Osten“. Nach der Eröffnung des New World Centre im Jahre 1978 entwickelte sich die Region zu einer Hochburg für internationale Marken in der Stadt und richtete einige der innovativsten „Happenings“ aus, die Hong Kong je erleben durfte. Jetzt, vierzig Jahre später, im Rahmen des vom Kulturunternehmen New World Development geschaffenen Projekts „Victoria Dockside“, kann davon ausgegangen werden, dass das Areal erneut für Umbrüche in den Bereichen Design, Kunst, Kultur und Nachhaltigkeit sorgen wird. Die Karten werden neu gemischt, und Traditionen können zugunsten eines weltweiten Paradigmenwechsels hinter sich gelassen werden.

Cheng, das Superhirn hinter dem 2,6 Milliarden US-Dollar schweren Victoria Dockside-Projekt, erklärte: „Wir haben uns vorgenommen mit dieser Weltklasse-Destination für Veränderungen zu sorgen. Wir möchten Künstlern, Designern und Unternehmen eine leere Leinwand bieten, damit sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Wir möchten sie dabei unterstützen, eines der aufregendsten Viertel der Zukunft entstehen zu lassen.

Mit Victoria Dockside wollen wir neue Grenzen für Hong Kong eröffnen. Victoria Dockside wird ein Kaleidoskop der Erlebnisse vor der Kulisse einer der beeindruckendsten Szenerien der Welt bieten. Dieser neue Bezirk wird Besuchern aus dem In- und Ausland die Möglichkeit bieten, sich vom Chaos des Alltags zu erholen. Er wird erneut zu einem Wahrzeichen Hong Kongs werden, für Umbruch sorgen und die Stadt um eine weitere Szene bereichern.“

#MakeWaves: Design

Der Victoria Dockside-Masterplan, dessen Entwicklungsprozess sich über zehn Jahre erstreckte, stand unter Chengs Leitung und wurde von renommierten Archtitekturbüros sowie mehr als 100 internationalen Designern und Beratern entwickelt, zu denen unter anderem auch Berühmtheiten wie Kohn Pedersen Fox (KPF) und Landschaftsarchitekt James Corner Field Operations (JCFO) gehören. Der Innenbereich des gemischt genutzten Büroturms K11 Atelier wurde von dem japanischen Designstudio Simplicity gestaltet, das bekannt ist für die Gestaltung minimalistischer, gastfreundlicher Räumlichkeiten mit Menschen als Mittelpunkt.

#MakeWaves: Kunst und Kultur

Um Victoria Dockside herum befinden sich die vor kurzem wiedereröffnete Grünanlage Salisbury Garden sowie die Avenue of Stars-Promenade, die voraussichtlich im Februar 2019 erneut für Besucher zugänglich sein wird. Diese öffentlichen Flächen, denen der New Yorker Highline-Designer James Corner gemeinsam mit Designern aus Hong Kong wie LAAB, One Bite Design Studio, Urbis Limited und Ronald Lu & Partners ein neues Gesicht verpasste, bieten sich optimal für künstlerische Installationen, Darbietungen, Open-Air-Konzerte und andere kulturellen Veranstaltungen wie z.B . Filmvorführungen an. Auch die Victoria Harbour-Feuerwerke können von hier aus optimal gesichtet werden.

#MakeWaves: Arbeitsstätte

K11 Atelier, das erste Luxusbürogebäude mit hausinternen Kulturveranstaltungen zur Förderung des Zusammenhalts zwischen Mitgliedern der Mitarbeitergeneration von morgen, ist von zentraler Wichtigkeit für die erste Woge an Veränderungen, die mit Victoria Dockside einhergehen. Bereits vor der heutigen Meldung konnte K11 Atelier das ICC als teuerstes Bürogebäude überholen. Mit dem neuen Mietpreisrekord von 120HKD pro Quadratfuß konkurriert K11 Atelier mit seinen Kollegen aus dem traditionellen CBD Central und unterscheidet sich darüber hinaus durch hausinterne Kulturprogramme und eine einzigartige Bauweise von anderen luxuriösen Bürogebäuden Hong Kongs. Das Hauptfoyer von K11 Atelier dient gleichzeitig als Gemeinschaftsfläche mit einem Kaffee-Kiosk und verfügt über einen begrünten, mit Naturholz ausgestatteten Außenbereich. Der Bereich bietet kreativen Köpfen ein außergewöhnliches Ambiente zur Förderung von Verbundenheit, Zusammentreffen und gegenseitiger Inspiration. Darüber hinaus haben K11 Atelier-Pächter Zugang zur ‚K11 Atelier Academy‘, die eine Vielfalt an Programmen zur Unterstützung geistigen und körperlichen Wohlergehens sowie zur Förderung von Produktivität, Erfolg, Kultur, Kreativität und Teambuilding bietet.

#MakeWaves: Nachhaltigkeit

Unter Berücksichtigung der Ziele der Vereinten Nationen zur nachhaltigen Entwicklung leistete Cheng mit der „New World Sustainability Vision 2030“ Pionierarbeit und hielt die Unternehmensgruppe dazu an, Geschäftsangebote zu entwickeln, deren Projekte allesamt Elemente und Leistungen enthalten, die mit Schlagwörtern wie „grün“, „Wellness“, „smart“ und „Fürsorge“ assoziiert werden können. Diese Vision wird mit Hilfe des Victoria Dockside-Projekts vollständig in die Tat umgesetzt.

K11 Atelier ist im Besitz zweier hochwertiger Green-Building-Zertifizierungen und trumpft mit einem Energieverbrauch, der um das Anderthalbfache geringer ist als es in typischen Bürogebäuden Hong Kongs der Fall ist. Die Fassade des K11 Ateliers ist mit einer der größten Photovoltaik-Solaranlagen Hong Kongs integriert, wodurch 220 Kaffeemaschinen mit ausreichend Energie versorgt werden können.

Die Eröffnung des gesamten Bezirks ist für 2019 geplant, was im Juni 2018 durch zahlreiche Ankündigungen beworben wird. Ein ultraluxuriöses RosewoodHotel sowie Rosewood Residences werden ebenfalls verfügbar sein. Der neue Kunst- und Designbezirk wird die Victoria Harbourfront zu neuem Leben erwecken und für die Bewohner Hong Kongs sowie die 60 Millionen jährlichen Besucher der Stadt ein aufregendes, neuartiges Viertel schaffen.

-ENDE-

New World Development Company Limited: Daten und Fakten

Die 1970 gegründete New World Development Company Limited („die Gruppe“, Hongkong-Börsenkürzel: 00017) wird seit 1972 an der Hongkonger Börse gehandelt und gehört mit ihren Aktien zum Hong Kong Hang Seng Index. Die New World-Gruppe ist eine Premium-Marke mit unverwechselbarem Charakter, definiert durch The Artisanal Movement. Das Kerngeschäftsfeld der Gruppe umfasst Immobilienentwicklung, Infrastruktur und Dienstleistungen, Einzelhandel, Hotels und Serviced Apartments. Zum Stichtag 31. Dezember 2017 beliefen sich die Gesamtvermögenswerte der Gruppe auf 468,1 Milliarden HKD. Der Konzern ist effektiv mit ungefähr 61% an NWS Holdings Limited (Hongkong-Börsenkürzel: 00659) und ca. 75% an New World Department Store China Limited (Hongkong-Börsenkürzel: 00825) beteiligt sowie in vollem Besitz von New World China Land Limited.

Victoria Dockside

Offizielle Webseite: www.victoriadockside.com

K11 Atelier

Offizielle Webseite: https://www.k11atelier.com/

Weitere hochauflösende Abbildungen finden Sie unter folgendem Dropbox Link (https://www.dropbox.com/sh/bcq5d6g8ssdvivw/AADgeDua9ihy-NtB8yg2 r1ipa?dl=0).

SOZIALE NETZWERKE: Folgen Sie uns unter:

  • Adrian Cheng (@ac_kaf) auf Instagram
  • Victoria Dockside (@VictoriaDockside) auf Facebook und Instagram
  • K11 Atelier (@K11Atelier) auf Facebook und Instagram

Oder mit folgenden Hashtags:

  • #VictoriaDockside
  • #MakeWaves

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/689776/Victoria_Dockside.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Lisa Tam
lisatam@nwd.com.hk
+852 2844 3221

Tim Cheung
timcheung@nwd.com.hk
+852 3726 6445



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.