Fünf Tipps für eine herzliche Online-Weihnachtsrede

Wien (OTS) Große Weihnachtsfeiern sind heuer in den Unternehmen tabu. Mit einer festlichen Videobotschaft lässt sich die emotionale Lücke zumindest ein Stück weit füllen. Die virtuelle Botschaft zum Fest kann ohne großen Aufwand gelingen. Die Profi-Redenschreiber vom Wiener Online-Startup MeineRede.online geben dazu fünf einfache Tipps:

  1. Sorgen Sie für einen festlichen Hintergrund
    Auch, wenn Sie Ihre Weihnachtsrede am Schreibtisch im Büro aufnehmen: Zeigen Sie mit dem „Rundherum“, dass es um Weihnachten geht.
  2. Bringen Sie sich gut ins Bild.
    Setzen Sie sich so, dass Ihr Gesicht komplett und mittig zu sehen ist. Das Licht kommt dabei von vorne und beleuchtet Ihre Augen. Schauen Sie oft direkt in die Kamera.
  3. Anfang und Ende in Ruhe.
    Keine Eile, wenn Sie den Aufnahmeknopf gedrückt haben. Nehmen Sie
    sich Zeit für einen ruhigen Blick in die Kamera, bevor Sie zu sprechen beginnen. Das gilt auch für den Schluss: Ein Blick, ein Lächeln, dann erst „Stopp Aufnahme“.
  4. Die Vorallem-herzlich-Struktur.
    Bitte halten Sie keine Bilanzansprache und versuchen Sie keinen umfassenden Jahresrückblick. Die Online-Weihnachtsrede braucht vor allem Botschaften, die vom Herzen kommen. Reden Sie alltagstauglich und persönlich. Fünf Minuten reichen dabei völlig – gern auch weniger, wenn Sie es schaffen.
  5. Eine Überraschung am Ende.
    Eine Wunderkerze anzünden, ein virtuelles Geschenk, ein kurzes Gedicht oder Lied – die kleine Überraschung am Ende macht die Weihnachtsbotschaft vom Herzen auch online perfekt.

Die Redenschreiber von MeineRede.Online unterstützen Sie gern bei der Umsetzung.

Rückfragen & Kontakt:

MeineRede.online I Sprache am Markt GmbH
Michaela Mojzis
Gründerin
+43 6644208515
m.mojzis@spracheammarkt.at
www.meinerede.online

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.