Zu Borschtsch, Gulasch und Live-Musik luden am Wochenende die Volkshilfe Wien, YOUkraine und radio 88.6 – zu einem Fest der Begegnung und des Zusammenhalts ein.

Wien (OTS) Ein einzigartiges Bild des Miteinanders zeichnete sich am Samstag auf der Kaiserwiese im Wiener Prater. Alle wollten einen Teil zum Gelingen des Festes beitragen: Hunderte Freiwillige brachten jede Menge Spezialitäten aus der Ukraine und Österreich mit, unterhielten sich bei einer gemeinsamen Mahlzeit mit Hilfe zahlreicher Dolmetscher und tanzten zur Musik ukrainischer und österreichischer Livebands. Bei landestypischen Kartenspielen, gemeinsamem Blumenkrone binden und einer großen Kinderspielstation mit Hüpfburg und Kinderschminken lernte man sich besser kennen.

Das Ziel des Freundschafts-Picknicks wurde erreicht: „Menschen aus ganz Österreich sind in Wien zusammengekommen, um ihre Unterstützung zu zeigen und ukrainische Geflüchtete herzlich willkommen zu heißen. Gemeinsam konnten wir nicht nur ein großes Fest der Freundschaft feiern, sondern auch wichtige Spendengelder für ukrainische Geflüchtete sammeln. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen Besucher*innen, Spender*innen, Freiwilligen und bei radio 88.6 aus tiefstem Herzen bedanken“, freut sich Tanja Wehsely, Geschäftsführerin der Volkshilfe Wien, über den Erfolg.

Freiwillige soweit das Auge reicht
Bis zur letzten Sekunde meldeten sich Privatpersonen und Unternehmen für das Picknick an, um ihren Teil beizutragen. Die Full Metal Kitchen mit Andi Hufnagl und Fernsehkoch Oliver Hoffinger kochte 300 Portionen Gulasch, für Getränke sorgte die Brau Union, Gebäck gab es von Ströck und Partybrezeln und auch Leberkas Pepi war mit dabei.

Dazu gab es ukrainische Spezialitäten und Mehlspeisen, zubereitet von Freiwilligen. Das Ergebnis: Ein riesiges Fest der Solidarität mit vollem Programm. Die Moderation übernahmen YOUkraine und radio 88.6.

„Der Zuspruch von Menschen aus Österreich und der Ukraine ist überwältigend. Mit dem Freundschafts-Picknick haben wir gezeigt, was möglich ist, wenn alle zusammenhelfen. Gerade jetzt, in so herausfordernden Zeiten, ist das ein großes Zeichen für den Zusammenhalt und die Solidarität“, so radio 88.6 Moderator Der Timpel, der die Idee zu diesem Fest hatte.

Fotos, Abdruck honorarfrei unter Angabe des Copyrights © radio 88.6 / Matthias Auer
Zum Download unter: https://bit.ly/3LzHjOA

SCHLUSS

Rückfragen & Kontakt:

Martin Binder-Blumenthal
Tel.: +43 1 360 64 – 1777
Mobil: +43 676 87841777
m.binder-blumenthal@volkshilfe-wien.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.