Linke Ausschreitungen im Rahmen des Mai-Aufmarsches sind auf das Schärfste zu verurteilen

Wien (OTS) „Gewalt-Attacken gegen Polizistinnen und Polizisten dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben. Egal, ob es sich bei den Tätern um rechtsextreme Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner handelt, oder – wie heute – um linke Gruppierungen: Gewalttaten jeglicher Art, insbesondere gegen unsere Exekutive, sind auf das Schärfste zu verurteilen“, bezieht der Sicherheitssprecher der neuen Volkspartei, Karl Mahrer, klare Stellung, nachdem linke Chaoten ihren Mai-Aufmarsch heute dazu missbraucht haben, um die Polizei mit Gegenständen wie Dosen und Glasflaschen körperlich zu attackieren. „Ich danke allen Polizistinnen und Polizisten, die tagtäglich die Sicherheit der Österreicherinnen und Österreicher gewährleisten und dabei sogar immer wieder ihre eigene Gesundheit riskieren müssen“, erklärt der Sicherheitssprecher der neuen Volkspartei, Karl Mahrer.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.