Das vertraute Symbol hängt wieder im Nationalratssitzungssaal

Wien (PK) Der Wappenadler ist wieder ins historische Parlamentsgebäude zurückgekehrt. Er wurde zuvor in einer Werkstatt in Oberösterreich sorgfältig restauriert. Nun wurde er in vier Teilen angeliefert und an der Stirnseite des Nationalratssitzungssaales montiert.

Der Adler: Symbol für das österreichische Parlament

Der Adler wurde im Zuge des Wiederaufbaus des Hauses nach dem Zweiten Weltkrieg vom Bildhauer Rudolf Hoflehner entworfen und angefertigt. Er besteht aus getriebenem Stahlblech, ist etwa vier mal 2,8 Meter groß und wiegt rund 650 Kilogramm. Dank seines markanten Designs ist er zu einem Symbol für das österreichische Parlament geworden.

Im Rahmen der Parlamentssanierung wurde die Stahlkonstruktion im Juni 2018 abmontiert. In der oberösterreichischen Metallwerkstatt Reisinger wurde sie anschließend restauriert. Dabei wurden Korrosionsspuren reduziert, ohne gravierend in die Grundsubstanz einzugreifen. Die künstlerisch bearbeitete Oberfläche mit ihren Grob- und Feinschliffen wurde unverfälscht bewahrt.

Montage in vier Teilen

Fertig restauriert, wurde der Adler nun in vier Teilen angeliefert und mit einem Kran über den Balkon auf der Schmerlingplatzseite in den Nationalratssitzungssaal gehoben. Dort wurden die Teile ausgepackt und mit Hilfe eines eigens errichteten Gerüsts an der Wand montiert. Die originale Holzvertäfelung der Wand wurde ebenfalls erhalten, restauriert und bereits wieder angebracht. Der vertraute Blick von den Abgeordnetenbänken Richtung Präsidium ist also wieder hergestellt, auch wenn der Saal technisch komplett modernisiert in neuem Glanz erstrahlen wird. 

Im Ausweichquartier in der Hofburg hängt derzeit übrigens eine Kopie. Eine Übersiedelung des Adlers kam nämlich nicht in Frage, weil er aufgrund seines Gewichts nur mit übermäßig großem technischen und finanziellen Aufwand im Redoutensaal hätte montiert werden können. Deshalb wurde eine deutlich leichtere Kopie angefertigt. (Schluss) kar

HINWEIS: Fotos von der Adlermontage finden Sie auf der Website des Parlaments.


Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at
http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/OeParl
www.twitter.com/oeparl

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.