Wien (OTS) „Die Situation in der heimischen Wirtschaft ist aufgrund des Kostendrucks mittlerweile extrem angespannt. Durch die explodierenden Energiepreise wissen viele Unternehmen nicht mehr, wie und ob sie überhaupt über die Runden kommen werden. Sie machen sich existenzielle Sorgen um ihren Betrieb und ihre Beschäftigten – denn der Kostendruck gefährdet nicht nur die Unternehmen selbst, sondern mit ihnen auch zigtausende Arbeitsplätze in ganz Österreich“ sagt WB-Generalsekretär und Abg.z.Nr. Kurt Egger.

Nicht nur große Industriebetriebe, sondern auch alle Klein- und Mittelbetriebe sind massiv von den astronomischen Energie-Kostensprüngen betroffen. Es braucht daher breit gedachte Lösungsansätze, um die Preissteigerungen für alle Unternehmerinnen und Unternehmer in Österreich abzufedern. Nur so können deren Liquidität und damit die Arbeitsplätze zigtausender Menschen erhalten werden.

„In Zeiten wie diesen können wir uns keine Denkverbote erlauben. Die Bundesregierung muss nun endlich an Tempo zulegen und Unternehmen auf allen Ebenen entlasten. Es braucht u.a. endlich eine praxistaugliche Realisierung der Strom- und Gaspreiskompensation, eine unbürokratische Ausgestaltung der Förderrichtlinie zum bereits beschlossenen Unternehmens-Energiekostenzuschuss-Gesetz und die notwendigen Details zu der ab 1. Oktober angepeilten CO2-Bepreisung. Bei allem Einsatz den Unternehmerinnen und Unternehmer Tag für Tag leisten, ist es unsere Aufgabe sie in Krisenzeiten effektiv zu unterstützen. Daher heißt es jetzt schnell und unbürokratisch wirksame Maßnahmen auf den Weg zu bringen, um auch unsere heimischen Betriebe in dieser herausfordernden Situation nicht allein zu lassen“ so Egger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Valentin Petritsch, MSc
Pressesprecher & Leitung Kommunikation
+43 1 505 47 96 17
https://twitter.com/vpetritsch
http://www.wirtschaftsbund.at





Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.