Nach 18 Jahren übergibt Otto Bammer die Leitung an Klemens Braunisch. Die Studiengänge im Immobilienbereich sind in der Branche etabliert und bieten beste Jobchancen.

Wien (OTS) Bei einer Feier an der FHWien der WKW am 7. März 2019 haben der langjährige Leiter des Studienbereichs Real Estate Management, Dr. Otto Bammer, und Ing. Mag. Michael Heritsch, MSc, CEO der FHWien der WKW, auf die Anfänge des Studienbereichs zurückgeblickt. Vor 18 Jahren begann Otto Bammer, das Diplomstudium Immobilienwirtschaft an der auf Management & Kommunikation spezialisierten Fachhochschule aufzubauen. Der Start des Studiums wurde von der Immobilienbranche mit großem Interesse begleitet. Zahlreiche AbsolventInnen des ersten Jahrgangs waren bei der Feier anwesend. Univ.-Prof. MMag. DDr. Wolfgang Wiesner PhD dankte als Vertreter der LektorInnen des Studienbereichs Otto Bammer für seine Aufbauleistung in sehr persönlichen Worten.

Bachelor-Studiengang Immobilienwirtschaft und Master-Studiengang Immobilienmanagement

Inzwischen bietet die FHWien der WKW zwei Studiengänge im Bereich Real Estate Management an: Der Bachelor-Studiengang Immobilienwirtschaft setzt den Schwerpunkt auf die Ausbildung von ImmobilienmaklerInnen und HausverwalterInnen; der Master-Studiengang Immobilienmanagement ist besonders für ProjektentwicklerInnen und BauträgerInnen geeignet und umfasst den Erwerb der Befähigungsnachweise für die entsprechenden Gewerbeberechtigungen. Beide Studiengänge werden ausschließlich berufsbegleitend angeboten. Viele AbsolventInnen sind mittlerweile erfolgreich in Immobilienunternehmen tätig.

Anfang April 2019 übernimmt Klemens Braunisch die Studienbereichs-Leitung

Dr. Klemens Braunisch, MRICS, der seit Oktober 2014 den Bachelor-Studiengang leitet, übernimmt mit 1. April 2019 die Gesamtleitung des Studienbereichs Real Estate Management von Otto Bammer. Der neue Leiter setzt auf Kontinuität und möchte die bestehenden Stärken der Studiengänge beibehalten. Im Weiterbildungsbereich hat Klemens Braunisch mit Real Estate Investments ein weiteres Master-Studium aufgebaut. Dieses MSc-Programm richtet sich vor allem an die – oft internationale – Investmentbranche.

Berufsbegleitende Studiengänge mit großer Praxisnähe und Bezug zur Berufstätigkeit

„Entscheidend ist, dass die Studierenden im Studium auf ihren bereits erworbenen Kompetenzen aufbauen können“, erklärt Klemens Braunisch. „Die Digitalisierung, Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt und Trends in den Sparten Wohnen, Büro und Handel fließen praxisnah in die Lehrveranstaltungen ein.“ In den berufsbegleitenden Studiengängen unterrichten erfahrene LektorInnen aus der Immobilienbranche. Die fachlich fundierte Ausbildung bietet im Verbund mit der während des Studiums erworbenen Berufserfahrung den AbsolventInnen ausgezeichnete Job- und Karrierechancen.

Bilder von der Feier an der FHWien der WKW am 7. März 2019:
>> Fotos ansehen

FHWien der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

Die FHWien der WKW ist seit bald 25 Jahren am Markt und Österreichs führende Fachhochschule für Management & Kommunikation. Eng vernetzt mit den heimischen Unternehmen bietet die FHWien der WKW eine ganzheitliche und praxisbezogene akademische Aus- und Weiterbildung für über 2.800 Bachelor- und Master-Studierende. Zwei Drittel der Lehrenden kommen direkt aus der Wirtschaft. Ein exakt auf die Bedürfnisse der Unternehmen zugeschnittenes Lehr- und Forschungsangebot bereitet die AbsolventInnen – bislang über 10.000 – optimal auf ihre Karriere vor.

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Witzeling
Head of Corporate Communication, Marketing and Alumni&Co, Press Officer
Tel.: +43 (1) 476 77-5733
presse@fh-wien.ac.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.