Wien (OTS) Am 25.11.2016 betrat gegen 10:00 Uhr eine 74-jährige Frau die Polizeiinspektion Gersthofer Straße gab an, in einer Verlassenschaft einen verdächtigen Gegenstand gefunden zu haben. Daraufhin legte sie eine alte Granate auf das Parteienpult. Da nicht auszuschließen war, dass von dem Kriegsrelikt eine Gefahr ausgeht wurde die Inspektion vorübergehend geschlossen und der Bereich geräumt. Ein alarmierter Sprengstoffspezialist der LPD Wien stellte die Granate aus dem 1. Weltkrieg sicher und transportierte sie ab.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien – Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.