Wien (OTS/SK) Im gestrigen ORF-TV-Duell hat Bundeskanzler Christian Kern eine langjährige Forderung von SPÖ-Nationalratsabgeordnetem Harry Buchmayr und Nationalratskandidatin Gabriele Knauseder unterstützt: „Ich danke Christian Kern für seine Unterstützung. Bei der Behandlung von Herzinfarkten zählt jede Minute. Laut den neuen Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie für die Behandlung des akuten Myokardinfarkts mit ST-Strecken-Hebung muss ein Herzkatheter innerhalb von zwei Stunden gesetzt werden. Das ist durch die Schließung der Coronarangiographie Braunau-Simbach nicht mehr möglich“, betont Nationalrat Harry Buchmayr. ****

Auch seiner Nachfolgerin und Innviertler Nationalratsspitzenkandidatin Gabriele Knauseder ist die Wiedereröffnung der Abteilung ein Herzensanliegen: „Als diplomierte Krankenschwester weiß ich, welch starke emotionale Belastungen Herzkrankheiten mit sich bringen. Eine Wiedereröffnung ist zum Wohle der PatientInnen. Die Transporte und die damit verbundenen Wartezeiten in den anderen Spitälern sind einfach unerträglich“, ergänzt Knauseder. Gemeinsam mit der Herzgruppenleiterin Heidemarie Kasper und Bundeskanzler Kern werden sie sich für eine Verbesserung für die HerzpatientInnen einsetzen. (Schluss) bj/sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.