Wien (OTS) Das Künstlerhaus am Karlsplatz wird nach seiner abgeschlossenen Generalsanierung heute feierlich wiedereröffnet. Den Auftakt für diese neue Ära bilden die Eröffnungszeremonie W*HOLE AGAIN und die Gruppenausstellung ALLES WAR KLAR.

„Das Künstlerhaus war von Anbeginn an ein zentraler Ort der wertschätzenden Begegnung von und mit Künstlerinnen und Künstlern. Orte wie diese sind für eine offene Gesellschaft unabdingbar und essenzieller Teil von partizipativ gelebter Gesellschaft und Demokratie. Ich danke den Künstlerinnen und Künstlern für ihr über Jahrzehnte anhaltendes Engagement“, so Lunacek.

Das Ausstellungs- und Vereinshaus der Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs ist das erste von Künstlerinnen und Künstlern selbst errichtete im gesamten deutschsprachigen Raum, wird vom Bund unterstützt und steht für einen offenen und inklusiven Zugang zu Bildender Kunst.

Eingeläutet von der Eröffnungszeremonie W*HOLE AGAIN präsentiert die Gruppenausstellung ALLES WAR KLAR als erste kuratorische Setzung in den neuen Räumlichkeiten eine allegorische Bezugnahme auf die Geschichte des Hauses mit künstlerischen Mitteln – erarbeitet von Tim Voss in Zusammenarbeit mit zahlreichen Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland.

„Um ebensolche Teilhabe an unserer Gesellschaft fair und wertschätzend zu gestalten, braucht es nicht zuletzt eine gezielte Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Kunst- und Kulturschaffenden“, hebt Lunacek hervor. „Denn sie sind unverzichtbare Seismografinnen und Seismografen unserer Gesellschaft. Ihr Blick auf die Welt schafft Orientierung“.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Heike Warmuth
Pressesprecherin der Staatssekretärin für Kunst und Kultur
+43 6646104501
heike.warmuth@bmkoes.gv.at
www.bmkoes.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.