Schweigeminute mit Bürgermeister Ludwig und Wiener Stadtregierung im Gemeinderat

Wien (OTS/RK) Heute, Mittwoch, 24. März, um 12 Uhr wurde in vielen Städten Europas eine Schweigeminute abgehalten, für jene Menschen, die in der Covid-19 Pandemie ihr Leben verloren haben. Auch Wien hat sich an der europaweiten Aktion beteiligt.

„Die Pandemie hat eine grenzüberschreitende Krise ausgelöst. Mit der Schweigeminute wollen wir die Opfer betrauern und an jene Menschen denken, die unter der Pandemie und den Folgen leiden”, sagte Bürgermeister Ludwig.

Punkt 12 Uhr wurde die laufende Sitzung des Wiener Gemeinderates für die Schweigeminute unterbrochen. Gemeinderatspräsident Thomas Reindl sprach einleitende Worte, dann erhoben sich die Stadtregierung und die 100 Abgeordneten des Wiener Gemeinderats.

Zur europaweiten Gedenk-Aktion hatte der Bürgermeister von Florenz, Dario Nardella, aufgerufen, der auch Präsident von EUROCITIES ist – das größte Netzwerk europäischer Städte. Im Netzwerk sind über 139 Städte Mitglied und 40 Städte als Partner verankert – insgesamt 130 Millionen Menschen. Wien ist seit 1995 Mitglied.

Fotos in Kürze auf www.wien.gv.at/presse/bilder abrufbar. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.