Wien (OTS) Beamte der Bereitschaftseinheit beobachteten gestern um 21.20 Uhr einen Suchtmittelhandel am Franz-Josef-Kai. Die Polizisten schritten sofort ein und nahmen zwei mutmaßliche Suchtmittelhändler, sie hatten Ecstasy an zwei Schülerinnen verkauft, fest. Ein zur Amtshandlung hinzugezogener Suchtmittelspürhund stöberte in einem Gebüsch den sogenannten „Bunker“ der mutmaßlichen Dealer auf. Insgesamt stellten die Beamten 38 Ecstasy Tabletten und 18 Baggies Marihuana sicher. Die Beschuldigten befinden sich in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien – Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.