Wien (OTS/RK) Der nicht-amtsführende Stadtrat der Wiener Grünen, Peter Kraus, hat heute, Montag, bei einem Pressegespräch zur aktuellen Situation rund um die Wien Energie Stellung genommen und hat die Wiener Stadtregierung für ihre “zu späte Reaktion” kritisiert. Der Städtische Energieversorger Wien Energie könne laut Medien-Berichten an den Energiebörsen notwendige Sicherheitsleistungen in Milliardenhöhe derzeit nicht leisten und sei deshalb vor dem gestrigen Energiegipfel an die Bundesregierung herangetreten. Letztere habe Unterstützung garantiert, damit die Versorgungssicherheit gegeben ist. Die Bundesregierung springe für das Versagen der Wiener Stadtregierung ein, fasste Kraus die Situation aus seiner Sicht zusammen.

„Die Politik und die Öffentlichkeit wurden viel zu lang im Unklaren gelassen“, kritisierte Kraus. Die aktuelle „desaströse Situation“ sei nicht von gestern auf heute entstanden, so Kraus. Er forderte eine Erklärung vom zuständigen Finanzstadtrat Peter Hanke, warum so lange zugewartet worden sei. Außerdem hätte die Stadt Wien der Wien Energie bereits mehrmals mit Finanzspritzen von mehreren Millionen Euro ausgeholfen, ohne den Gemeinderat zu informieren, behauptete der Grünen-Mandatar.

Auch die Einkaufs- bzw. Unternehmenspolitik des großen Energielieferanten und dessen langjährige Abhängigkeit vom Ausland seien zu untersuchen, meinte Kraus: Die Grünen forderten deshalb von der Stadtregierung „klare Transparenz“. Seine Partei werde alle parlamentarischen Mittel – vom Gemeinderat auf Verlangen bis hin zur Gemeinderätlichen Untersuchungskommission – ausschöpfen, um das Thema möglichst rasch aufzuklären, kündigte Kraus an.

Weitere Informationen: Grüner Klub im Rathaus, Kommunikation, Tel.: 01-4000-81814 (Schluss) kri

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Stadt Wien Presse- und Informationsdienst, Diensthabende*r Redakteur*in
Service für Journalist*innen, Stadtredaktion
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.