Wien (OTS) Der Ausnahmezustand hat viele Gesichter und er ist nicht immer leicht zu erkennen – auch weil es Unterstützung gibt. Genau das ist Thema der neuen Sozialkampagne des Wiener Hilfswerks. Die Kreativagentur „Zum goldenen Hirschen“ hat nicht nur den Anstoß für die Kampagne gegeben. Auch Konzept und Umsetzung zum Thema „Ausnahmezustand“ stammen vom Team rund um Geschäftsführer Herbert Rohrmair-Lewis. Die Kampagne „Ausnahmezustand“ startet mit 30. August.

Durch persönliche Schicksalsschläge und die Corona-Pandemie geraten viele Menschen in einen Ausnahmezustand. Das Wiener Hilfswerk bietet diesen Menschen jene Unterstützung, die sie in ihrer jeweiligen Lebenssituation benötigen, um auch in schweren Zeiten möglichst unbeschwert leben zu können. Genau das zeigen die Bilder der neuen Sozialkampagne: Freudige Momente trotz schwerer Zeiten. Die Kampagne „Ausnahmezustand“ startet mit 30. August mit Radio- und TV-Spots, Print- und Online-Anzeigen, Social Media Aktivitäten sowie Plakaten.

„Viele Menschen, die auf unsere Unterstützung zählen, leben im Ausnahmezustand. Es ist uns als Sozialorganisation ein Anliegen, Menschen so zu helfen, dass sie auch wieder lächeln können“, so Dir.in Sabine Geringer, Geschäftsführerin des Wiener Hilfswerks. „Wir sind der Agentur ‚Zum goldenen Hirschen‘ und allen Unterstützerinnen und Unterstützern sehr dankbar, dass sie unsere Arbeit mit dieser Kampagne sichtbar machen“.

Sophia Tutsch, Texterin bei den Hirschen, erklärt: „Dort, wo die Menschen in Not geraten und sich nicht mehr allein herauszuhelfen wissen, da hilft das Wiener Hilfswerk. Für diese Menschen ist es wichtig, rasch wieder Halt zu finden und Vertrauen zu gewinnen. Genau diesen Ausnahmezustand möchten wir mit der Awareness-Kampagne sichtbar machen.”

Die Film- und Fotoproduktion hat das renommierte Bildbearbeitungsstudio Blaupapier in Zusammenarbeit mit Regisseur Deniz Arslan und Fotograf Yannik Steer übernommen. Weiters wird das Wiener Hilfswerk von vielen Medien wie ORF, ProSiebenSat.1 PULS 4, Kronen Zeitung, Kurier, Österreich, Die Presse, Wiener Zeitung, Wiener Bezirksblatt sowie Gewista unterstützt.

Jede Spende hilft

Die Kampagne „Ausnahmezustand“ soll vor allem Bewusstsein für das Thema und die Arbeit des Wiener Hilfswerks schaffen. Außerdem hilft jede Spende dabei, glückliche Momente für Menschen im Ausnahmezustand zu schaffen. Weitere Informationen: www.ausnahmezustand.wien

Wiener Hilfswerk

Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige, soziale Organisation, die im Bereich der mobilen Pflege- und Sozialdienste, in der Kinderbetreuung sowie in der Wohnungslosen- und Flüchtlingshilfe tätig ist. Es betreibt Tageszentren für Seniorinnen und Senioren, Seniorenwohngemeinschaften, Nachbarschaftszentren, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit und ohne Behinderung sowie Sozialmärkte. Das Wiener Hilfswerk beschäftigt mehr als 2.000 haupt- und ehrenamtliche sowie freiwillige Mitarbeiter/innen. Weitere Informationen: www.wiener.hilfswerk.at.

Rückfragen & Kontakt:

Nina Wagner, BA, Wiener Hilfswerk
T: +43 1 512 36 61-1451, M: +43 664 618 97 34
E: nina.wagner@wiener.hilfswerk.at / www.wiener.hilfswerk.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.