Wien (OTS) “Gottfried Kumpf war bis zuletzt ein unermüdlicher Schöpfer von Kunst, deren unverwechselbarer, stets das Positive betonender und das Leben bejahender Stil, viele Menschen erfreut und berührt hat. Seine naiv wirkende, aus Kinderzeichnungen entwickelte Malerei begründete seinen Erfolg im In- und Ausland und prägte den Stil seiner unverkennbaren Skulpturen sowie seine Arbeit als Buchillustrator, Architekt und Bühnenbildner“, betont Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. „Insbesondere durch seine charakteristischen, Betrachter*innen zum Lächeln bringende Bronzewerke im öffentlichen Raum, darunter das Nilpferd im Tiergarten Schönbrunn, der Froschkönig-Brunnen am Simmeringer Platz oder der Elefant vor dem Kunsthistorischen Museum, wird Gottfried Kumpf den Wienerinnen und Wienern in Erinnerung bleiben. Mein Mitgefühl gilt seiner Frau, seiner Familie und den Freunden und Weggefährten.“

Rückfragen & Kontakt:

Anne Katrin Feßler
Mediensprecherin StRin Mag.a Veronica Kaup-Hasler
+43 1 4000 – 811 91
annekatrin.fessler@wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.