Wien (OTS) Ob Brassband, Schach spielen oder Sterne beobachten – die am Straßenfest „Wir in Ottakring & Penzing“ vertretenen Vereine und Organisationen präsentierten den BezirksbewohnerInnen am vergangenem Samstag ihre Aktivitäten und Angebote. „In Ottakring und Penzing leben Menschen aus 158 Herkunftsländern. Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den aktiven Vereinen und im Engagement der Menschen für den Bezirk und das gute Zusammenleben im Grätzl wider“, sagte Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky bei der Eröffnung des Bezirksfests und zeigte sich beeindruckt von den Angeboten der über 70 vertretenen Vereine.

Bei angenehmen Temperaturen nutzten zahlreiche BezirksbewohnerInnen die Möglichkeit, die Vereine und Organisationen in ihrer Nachbarschaft genauer kennenzulernen, neue Hobbys zu entdecken und diese gleich auszuprobieren.

Die Bezirksvorsteherin von Penzing, Michaela Schüchner, sagte: „Gibt es etwas Schöneres als zum Beispiel im Verein gemeinsam Freizeit zu verbringen? Man teilt gemeinsame Interessen, lernt sich besser kennen, knüpft neue Freundschaften, bildet sich vielleicht sogar weiter und trägt oft einen wesentlichen Beitrag für die Gesellschaft bei! Weiterhin viel Spaß und Freude bei den gemeinsamen Erlebnissen und beim neue Menschen kennen lernen.“

„Die Veranstaltung ist ein fixer Bestandteil der Jahresplanung in Ottakring und begleitet mich nahezu seit dem Beginn meiner Amtszeit. Jedes Jahr sehe ich neue Vereine mit neuen Angeboten für die OttakringerInnen und PenzingerInnen. Die bezirksübergreifende Veranstaltung trägt auch zu einem Austausch der Angebote im Westen Wiens bei“, so der Bezirksvorsteher von Ottakring, Franz Prokop.

„Das Straßenfest Wir in Ottakring & Penzing ist ein Ort der Begegnung und des Austauschs. Beim Fest geht es darum neue Kontakte in der Nachbarschaft zu knüpfen und Hemmschwellen abzubauen, indem man die Menschen mit ihren unterschiedlichen Talenten und Hobbys kennenlernt und sich vielleicht von ihrer Begeisterung mitreißen oder inspirieren lässt“, erklärt die Organisatorin des Straßenfests Evelyn Hofbauer-Benrazougui von der Abteilung Integration und Diversität der Stadt Wien die Idee des Fests.

Auf der Bühne wurde ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten u. a. mit einer Tanzvorstellung des Kultur- und Soportvereins Bambi, einer Performance des „tanz theater netzwerks für mutige – tathen:mut“ und einem Konzert der Brassband der Pfadfinder Fanfare Wien

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Philipp Lindner
Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81853
philipp.lindner@wien.gv.at

Ing. Martin Wagner
Büroleiter der Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner
+43 1 4000 14114
martin.wagner@wien.gv.at

Ing. Horst Pauer
Bezirksvorstehung Ottakring
+43 1 4000 16114
horst.pauer@wien.gv.at

Michaela Königshofer
Stadt Wien – Integration und Diversität
Mobil +43 676 8118 81551
E-Mail michaela.koenigshofer@wien.gv.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.