London (ots/PRNewswire) Im Vorfeld des Temperature Control and Logistics Forum, das vom 27. – 29. Januar 2020 in Düsseldorf stattfinden wird, nahm Katherine Gordon, Bereichsleiterin von Pharma IQ, Stellung zu den Anforderungen an die Pharmalogistik- und Versorgungskettenindustrie, die zum Vorantreiben der Industrie sowie der Erzielung ihres vorausgesagten Wachstums erfüllt werden müssen.

Die Industrie konnte im Laufe der letzten Jahre weiterhin auf ein enormes Wachstum sowie einen bedeutenden Wandel blicken, sodass es für Spediteure und Logistikdienstleister zunehmend schwieriger wird, sich vom Wettbewerb abzuheben. Da es sich hierbei um den wichtigsten Teil der Lieferkette handelt, lastet der Druck auf der Nutzung neuer Technologien bzw. datenbezogener Technologien wie IoT-Lösungen, Echtzeit-Monitoring-Lösungen, Fahrspurvalidierungen und Analytikplattformen. Darüber hinaus muss gezeigt werden, weshalb dieses technologische Dienstleistungsangebot nicht nur zukünftig, sondern auch gegenwärtig die optimalste Lösung darstellt.

“Wir stellen einen Dialog zur Verfügung, der auf einem Fallbeispiel beruht, das sich mit der Frage beschäftigt, auf welche Weise die Industrie trotz aktueller Hürden und Herausforderungen weiter gefördert werden kann. So kann sichergestellt werden, dass die Pharmalogistikindustrie innerhalb der nächsten zehn Jahre zu einem strategischen Wandel fähig ist”, erklärte Katherine Gordon.

Unter dem Motto ‘Lösungen zur Gewährleistung vortrefflicher Logistik-Dienstleistungen am Boden’ bietet die kürzlich veröffentlichte 2020-Agenda eine Auflistung von Vordenkern wie Seqirus, GSK Biologics, Novartis, Agility, Boehringer Ingelheim und Vifor Pharma.

Die Themenbereiche 2020 umfassen:

  • Erfolg beginnt intern – Änderungsmanagement für die wirksame Umsetzung von Logistik
  • Auf alles vorbereitet: die Errichtung eines Straßentransport-Netzwerks für extreme Wetterbedingungen
  • Internet der Dinge (IoT) und Blockchain für die Integration von Lieferketten – praktische Anwendungen und was als nächstes zu erwarten ist
  • Knapp und zeitkritisch: Kühlketten-Netzwerke für Arzneimittel für neuartige Zelltherapien
  • Die Rolle sozialer Netzwerke und Digital Engagement in Bezug auf globales Prüfungs- und Logistikmanagement

<<Die Agenda steht hier zum Download bereit>>

Temperature Control and Logistics Forum ist nach wie vor die industrieweit operativste und praxisorientierteste Konferenz der Pharmaindustrie für die Bereiche Logistik, Lieferketten und Temperaturüberprüfung.

Sollten Sie ein Spediteur oder Logistikdienstleister sein, der innerhalb der Pharmaindustrie tätig ist und über ein Fallbeispiel verfügen, das aufzeigt, auf welche Weise Ihre Dienstleistung Optimierung fördern kann, kontaktieren Sie uns bitte noch heute.

www.pharmalogisticsiq.com/events-temperaturecontrolledlogistics

Foto: https://mma.prnewswire.com/media/1011846/Katherine_Gordon.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Ella Coulson
Commercial Marketing Manager, IQPC
ella.coulson@iqpc.co.uk
+44(0)207-368-9581

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.