[ad_1]

Bezirksobleute der Initiative WKOimBezirk künftig für Agenden des Einkaufsstraßen-Managements verantwortlich, Förderung von lokalen Wirtschaftsinitiativen steigt um 150.000 Euro.

Wien (OTS) Seit April dieses Jahres setzt die WKW erfahrene Unternehmer ein, um die Anliegen der Wirtschaft auf Bezirksebene zu vertreten. Die so genannten WKO Bezirksobleute suchen den Kontakt zu den Unternehmern, nehmen sich der vielfältigen Themen der Wirtschaft an und vertreten Wirtschaftsinteressen auf Bezirksebene – von Betriebsanlagengenehmigungen bis zu Verkehrsagenden.

Seit 25 Jahren unterstützt die WK Wien mit dem Wiener Einkaufsstraßen-Management die ehrenamtlichen Aktivitäten der Wiener Einkaufsstraßen-Vereine bei ihren Netzwerk-aktivitäten und der Bewerbung der Standorte in den Bezirken.

Zwei Initiativen – eine Einheit

Diese beiden Initiativen der WK Wien werden zukünftig als Einheit agieren. Damit kann WKOimBezirk noch schlagkräftiger für die Wirtschaft in den Bezirken arbeiten. 

„In Zeiten des immer härteren Wettbewerbs der Standorte ist die Bündelung aller Kräfte unerlässlich!“, sieht der Präsident der WK Wien, Walter Ruck einen deutliche Verbesserung durch diese Verbindung. „Die Unternehmen in den oberen Geschoßen und in der Erdgeschoßzone prägen die Standorte gleichermaßen. Diese Kräfte wollen wir bündeln“, so der Präsident weiter.

Schon heute stecken Unternehmen und WK Wien viele Geld und Arbeit in die Stärkung der lokalen Standorte. Durch die organisatorische Straffung kann die WK Wien die Direktförderungen für Wirtschaftsinitiativen nun um 150.000 auf 700.000 Euro aufstocken. Damit können die WKO Bezirksobleute 2018 noch mehr lokale Maßnahmen unterstützen. 

Die Nutznießer dieser Maßnahmen sind Wiens Unternehmen und Bewohner gleichermaßen. Durch die Konzentration der Vor-Aktivitäten in WKOimBezirk bietet die WK Wien den Unternehmern ein noch stärkeres Netzwerk und in ihrem Bezirk. Aktive und attraktive Grätzl tragen zur Steigerung der Lebensqualität bei und bieten kurze Wege für den Einkauf vor Ort.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Martin Sattler
Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
01 51450 1814
martin.sattler@wkw.at
wko.at/wien/presse

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.