Schwerpunktaktionen der Finanzpolizei bei Partnern von Online-Giganten zeigen offenbar Wirkung – Bundessparte Handel begrüßt Vorstoß für globale Steuerlösung

Wien (OTS) „Wir freuen uns, dass Finanzminister Blümel durch die Kontrollen der Dienstnehmer von Partnerunternehmen eines großen Online-Händlers für einen faireren Wettbewerb bei den Marktteilnehmern sorgt“, sagt Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Die Bundesparte Handel begrüßt grundsätzlich die verstärkten Kontrollen der Finanzpolizei und der Taskforce SOLBE im Bereich des Online-Handels. Trefelik betont: „Ein faires Verhalten aller Marktteilnehmer ist die Basis für einen funktionierenden und gerechten Wettbewerb. Denn Chancengleichheit zwischen heimischen und internationalen Unternehmen lässt sich nur über klare, praktikable Regulierungen und wirksame Überprüfungen verwirklichen. Für ausländische Onlinehändler, die ihre Waren über Partnerunternehmen an österreichische Konsumenten liefern lassen, müssen die gleichen Regeln wie für alle anderen Händler gelten“.

Diese Regelungen müssen für jedes Unternehmen gelten, unabhängig von ihrer Größe. Ein fairer Wettbewerb braucht aber auch einheitliche Regelungen auf internationaler Ebene.

Handel begrüßt die Einführung einer globalen Mindeststeuer

„Die neuesten Entwicklungen in der Diskussion zur Einführung einer globalen Mindeststeuer bzw. Steuerreform sind für den österreichischen Handel ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung“, sagt der Branchensprecher. Die Reform des internationalen Steuersystems und insbesondere die Bestrebungen zur Bekämpfung von Steueroasen müssen unbedingt international akkordiert erfolgen. Der Chance auf eine nachhaltige, globale Lösung darf nicht durch nationale Alleingänge vorgegriffen werden. Die bisherige Einigung auf G7- Ebene ist dabei ein wesentlicher erster Zwischenschritt auf dem Weg hin zu einem fairen und gerechten Steuersystem. Parallel dazu finden aktuell Diskussionen auf OECD-Ebene zur weltweiten Steuerreform statt. (PWK 301/NIS)

Rückfragen & Kontakt:

DMC – Data & Media Center
Wirtschaftskammer Österreich
T 0590 900 – 4462
E DMC_PR@wko.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.