Höchste Standards bei Wissenschaft und Technik bestätigt

Wien (OTS) Das Wunschbaby Institut Feichtinger ist seit vielen Jahren nach den hohen Qualitätsstandards der ISO zertifiziert. Die Qualitätsmanagementsysteme haben sich über die Jahre optimiert und daher wurden neue Kriterien zur Umsetzung und Messung der Abläufe seitens der internationalen Organisation für Normung eingeführt. Das Wunschbaby Institut Feichtinger wurde in diesem Jahr nach den neuen Standards durch die LGA InterCert GmbH TÜV Rheinland Group erfolgreich akkreditiert. „Mit dem ISO Zertifikat wird bestätigt, dass höchste Standards bei Wissenschaft und Technik herrschen, beste fachliche Kompetenz der Ärzte und der Mitarbeiter vorliegen und das Patientensicherheit gewährleistet wird“, so DDr. Michael Feichtinger, Leiter des Wunschbaby Institut Feichtinger (WIF).

„Wir freuen uns sehr über diese externe Zertifizierung, eine höhere Auszeichnung können wir nicht mehr erhalten. Zudem bildet es die Basis für die fortlaufende Verbesserung unseres Instituts und gibt uns die Möglichkeit, den hohen Qualitätsstandard unserer ärztlichen Dienstleistungen nachzuweisen und laufend zu verbessern“, so DDr. Michael Feichtinger weiter. 

Darüber hinaus legt die Zertifizierung besonderes Augenmerk auf die Zufriedenheit der Patientinnen. „Gerade in der Reproduktionsmedizin, wo Patientinnen besonders heikel bezüglich Qualitätsstandards sind, ist es uns eine große Ehre diese Prüfung erfolgreich bestanden zu haben. Es ist erneut nachgewiesen, dass in unserem Institut hochkompetente Ärzte arbeiten und aktive Forschung auf diesem Gebiet betreiben.“ freut sich DDr. Feichtinger.

Wunschbaby Institut Feichtinger (WIF)

Das Wunschbaby Institut Feichtinger (WIF) wurde 1983 von Prof. Wilfried Feichtinger gegründet. Er gilt als „medizinischer Vater“ des ersten österreichischen IVF-Babys, das im Jahr 1982 in Wien auf die Welt kam und weltweit eines der ersten Kinder war, das auf diese Art das Licht der Welt erblickte. Seit seiner Gründung unterstützte das WIF die Geburt von über 10.000 gesunden Babys und gilt international als eines der führenden Kinderwunschkliniken. Das Institut verfügt über eine hauseigene Genetik-Abteilung, die vom renommierten Genetiker Prof. Markus Hengstschläger geleitet wird.  Das WIF gilt als Vorreiter der genetischen Diagnostik in der In-vitro-Fertilisation (IVF) in Europa.  

Das WIF hat seinen Sitz in Wien und in Baden in Niederösterreich. Weiterführende Informationen sind unter https://www.wunschbaby.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Julia Ecker
j.ecker@juliaecker.at
+43 699 11955061



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.