Kunst für Mensch und Natur: Bekannter Maler und Bildhauer hat sich große Verdienste um den heimischen Naturschutz erworben

Gottfried Kumpf ist nicht nur ein einzigartiger Künstler, sondern auch ein leidenschaftlicher Naturschützer. Sein tiefes Verständnis über die hohe Bedeutung einer intakten Natur zählt zu den Grundpfeilern seiner Arbeit

Andrea Johanides, Geschäftsführerin WWF Österreich

Wien/Eisenstadt (OTS) Die Naturschutzorganisation WWF Österreich gratuliert dem renommierten Maler und Bildhauer Gottfried Kumpf zum 90. Geburtstag am kommenden Sonntag. „Gottfried Kumpf ist nicht nur ein einzigartiger Künstler, sondern auch ein leidenschaftlicher Naturschützer. Sein tiefes Verständnis über die hohe Bedeutung einer intakten Natur zählt zu den Grundpfeilern seiner Arbeit“, sagt WWF-Geschäftsführerin Andrea Johanides. Gottfried Kumpf hat den WWF (World Wide Fund for Nature) mehrfach direkt unterstützt: Ein konkretes Beispiel dafür sind seine unvergesslichen Arbeiten zum Neusiedlersee, deren Erlöse den Einsatz für das Naturschutzgebiet Lange Lacke und damit den heutigen Nationalpark mit ermöglicht haben.

Für seine großen Verdienste erhielt Gottfried Kumpf anlässlich des 40-jährigen Bestehens des WWF Österreich im Jahr 2003 den “Living Planet”-Orden. „Mit seiner Kunst hat er nicht nur zahlreiche Menschen für den Schutz der Natur begeistert, sondern auch wichtige inhaltliche Fortschritte ermöglicht. Ich wünsche Gottfried viel Gesundheit und noch viele schöne Jahre mit seiner wunderbaren Frau Guni, die ihn immer noch mit viel Herzblut bei seinem künstlerischen Schaffen unterstützt“, sagt WWF-Ehrenpräsident Helmut Pechlaner zum Jubiläum des Ausnahmekünstlers.

Gemeinsamer Einsatz für ein neues Schutzgebiet

Pechlaner hatte den Maler bereits im März 1982 in Innsbruck kennen gelernt und mit ihm sowie dem damaligen WWF-Geschäftsführer Winfried Walter gemeinsam Naturschutz propagiert. In Innsbruck wurde mit dem damals bekanntesten seiner Bilder – „Löffler über der Langen Lacke“ (1980) – für das gleichnamige Naturschutzgebiet geworben. „Von diesem Bild wurden Poster gedruckt und verkauft. Gottfried Kumpf verzichtete auf sein Honorar und signierte fleißig jeden Druck. Der Gesamterlös hat es dem WWF ermöglicht, für dieses Kernstück des heutigen Nationalparks Neusiedlersee-Seewinkel zu kämpfen“, erzählt Helmut Pechlaner.

Anschließend begann eine Periode zahlreicher Projekte und Aufträge im öffentlichen Raum. Nationale und internationale Briefmarken, Poster und Plakate, Bühnenbilder und Illustrationen von Büchern wurden geschaffen. Dazu kamen nicht zuletzt die vielfältigen kleinen und großen Skulpturen von Gottfried Kumpf, in denen er insbesondere die Welt der Tiere dargestellt hat.

Rückfragen & Kontakt:

WWF Österreich, Mag. Volker Hollenstein, Leiter Politik & Kommunikation; Mobil: +43 664 501 31 58; E-Mail: volker.hollenstein@wwf.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.