[ad_1]

Getestete Kinder dürfen trainieren, getestete Erwachsene nicht

Wien (OTS) Ab 15. März will die Bundesregierung den Nachwuchssport wieder zulassen. Oliver Prudlo, stellvertretender Vorsitzender der Vereinigung der Fußballer (VdF), einer Fachgruppe der younion _ Die Daseinsgewerkschaft: „Das ist erfreulich und ein erster Schritt in die richtige Richtung.“

Was die Bundesregierung allerdings „vergessen“ hat, ist der sogenannte Amateurbereich von den Regional-Ligen abwärts. Prudlo: „Der wurde mit keinem Wort erwähnt und steht nun ohne jede Perspektive da. Getestete Kinder und Jugendliche dürfen wieder normal trainieren, getestete Erwachsene aber nicht. Das versteht niemand.“

Die VdF fordert daher als nächsten Schritt die Erlaubnis zum Training auch für erwachsene Sportler im Amateurbereich. Prudlo: „Selbstverständlich unter Einhaltung entsprechender Teststrategien und Hygienekonzepte. Die Möglichkeit, mit einem negativen Test am Trainingsbetrieb teilzunehmen zu können, würde die Testbereitschaft der Spieler massiv erhöhen und damit einen wesentlichen Beitrag im Kampf gegen die Pandemie leisten.“

Rückfragen & Kontakt:

younion _ Die Daseinsgewerkschaft
Referat für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
T: +43 1 313 16 83615
M: presse@younion.at
www.younion.at

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.