Wien (OTS) ZackZack startet im Zuge der Millionenklage von Benko einen Aufruf:

“Immobilien-Milliardär und Kurz-Freund René Benko versucht, ZackZack mundtot zu machen. Benko will nicht, dass wir Details aus einem dubiosen Geschäft veröffentlichen. Es ist offensichtlich: Benko will ZackZack ruinieren.

Aber es trifft nicht nur uns. Wer kritisiert, riskiert Verfolgung. Wer bloggt oder kritische Fragen stellt, wird immer öfter geklagt – und braucht Schutz.

Alle, die jetzt dem ZackZack-Club beitreten, bekommen deshalb gratis eine Rechtsschutzversicherung für Strafverfahren.”

ZackZack braucht aber auch Unterstützung und sagt:

“Wir wollen den Prozess führen. Wir wollen Benko, Thomas Schmid und die Hintermänner unter Wahrheitspflicht befragen. Wir wollen die Wahrheit ans Licht bringen. Und wir wollen vor allem eines: die Pressefreiheit gegen Sebastian Kurz und seine Oligarchen verteidigen.”

Hier geht es zum Aufruf.

Rückfragen & Kontakt:

ZackZack-Club:
club@zackzack.at

Redaktion:
redaktion@zackzack.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.