Wien (OTS) Zu Silvester galten die strengen Ausgangsbeschränkungen des Lockdowns. Doch der Szenegastronom und enge Freund von Kanzler Kurz, Martin Ho, kann es nicht lassen: Obwohl schon während des ersten Lockdowns eine Party in einem von Hos Lokalen von der Polizei aufgelöst worden war, veranstaltete er zu Silvester ein Fest. Und diesmal war Ho sicher nicht im Bett.

NEOS-Abgeordneter Helmut Brandstätter stellt in der Angelegenheit parlamentarische Anfragen an Innen- und Gesundheitsministerium. Lesen Sie auf ZackZack, wie sich der Kurz-Freund erneut über die Corona-Regeln hinwegsetzt hat:

https://zackzack.at/2021/01/08/trotz-lockdowns-silvesterparty-bei-martin-ho/

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Thomas Walach, Chefredakteur: tw@zackzack.at
Benjamin Weiser, B.A. MA., Chefredakteur-Stv.: bw@zackzack.at



Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.