Zahlungsmoralbarometer: Asien wappnet sich gegen Anstieg der Insolvenzen infolge der COVID-19-Pandemie


Amsterdam und Köln (ots/PRNewswire) Mit dem Voranschreiten der globalen Rezession verstärkten asiatische Unternehmen ihre Prozesse im Forderungsmanagement, um Zahlungsausfallrisiken zu minimieren.

Die im M√§rz durchgef√ľhrte Studie des internationalen Kreditversicherers Atradius belegt, dass das Risikomanagement f√ľr asiatische Unternehmen in sieben M√§rkten der Region schon zu einem fr√ľhen Zeitpunkt der COVID-19-Pandemie immer wichtiger wurde. Die aus der beginnenden Wirtschaftskrise resultierenden Zahlungsverz√∂gerungen wurden gr√∂√ütenteils durch Handelskredite finanziert. Zudem nehmen die Zahlungsverz√∂gerungen zu.

In vier der untersuchten M√§rkte sind die Verk√§ufe, bei denen ein Zahlungsziel einger√§umt wurde, im Vergleich zum Vorjahr um durchschnittlich 14 % gestiegen, w√§hrend der Wert √ľberf√§lliger Rechnungen im selben Zeitraum um 56 % gestiegen ist. In zwei M√§rkten war ein R√ľckgang der Kreditverk√§ufe zu verzeichnen. Trotzdem stiegen die √ľberf√§lligen Rechnungen um durchschnittlich 49 %. Die geringere Inanspruchnahme von Krediten in Indien k√∂nnte sogar die Folge des starken Anstiegs an √ľberf√§lligen Rechnungen sein.

Andreas Tesch, Chief Market Officer von Atradius, erkl√§rt: „Die globale Wirtschaft gleitet in die Rezession. Dadurch steigen die Zahlungsausfallrisiken. Wir gehen davon aus, dass die Zahlungsausf√§lle und Insolvenzen bis 2021 weiter steigen werden. Lieferanten m√ľssen den Nachfrager√ľckgang und die steigende finanzielle Belastung bew√§ltigen. F√ľr viele dieser Unternehmen wird es √ľberlebenswichtig sein, diese Risiken durch eine gr√ľndliche √úberpr√ľfung der Kreditw√ľrdigkeit zu minimieren und eine ausreichende Finanzstabilit√§t sicherzustellen.“

Die Befragung zum Atradius Zahlungsmoralbarometer lässt zwar im regionalen Vergleich der Märkte untereinander einen differenzierten Umgang mit Lieferantenkrediten erkennen, zeigt jedoch auch ein bewussteres Risikomanagement. In allen Märkten betonten die befragten Unternehmen ausnahmslos ihr Engagement im Forderungsmanagement, wobei sich viele von ihnen mehr auf die Risikominimierung konzentrieren wollen.

Interessanterweise zeigten sich im M√§rz die meisten befragten asiatischen Unternehmen trotz der eingetr√ľbten Aussichten optimistisch, dass es staatliche Hilfen oder Bankenfinanzierungen zur Unterst√ľtzung ihrer Branchen und der Wirtschaft geben w√ľrde. Dies mag zwar bis zu einem gewissen Grad zutreffen. Die Befragungsergebnisse weisen jedoch darauf hin, dass viele Unternehmen auf Lieferantenkredite zur Finanzierung ihres Betriebs angewiesen sind und zus√§tzlich dazu die Begleichung ihrer Rechnungen noch weiter hinausz√∂gern.

Die Studie wurde zu einem relativ fr√ľhen Zeitpunkt der COVID-19-Pandemie und der darauffolgenden Wirtschaftskrise durchgef√ľhrt und spiegelt das Gesch√§ftsklima im 1. Quartal 2020 wider. Sie ist eine wichtige Momentaufnahme der Anfangszeit der sich abzeichnenden Krise und liefert wertvolle Informationen √ľber die Entwicklung der Zahlungsmoral in dieser wirtschaftlichen Schl√ľsselregion f√ľr den weiteren Verlauf der globalen Rezession.

Das Atradius Zahlungsmoralbarometer 2020 f√ľr Asien wurde in China, Hongkong, Indien, Indonesien, Singapur, Taiwan und in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) durchgef√ľhrt. Letztere nahmen zum ersten Mal an der Befragung teil. Die Berichte k√∂nnen auf www.atradius.de im Men√ľpunkt Publikationen kostenlos heruntergeladen werden.

√úber Atradius

Atradius ist ein globaler Anbieter von Kreditversicherungen, B√ľrgschaften, Inkassodienstleistungen und Wirtschaftsinformationen mit einer strategischen Pr√§senz in mehr als 50 L√§ndern. Die von Atradius angebotenen Produkte sch√ľtzen Unternehmen weltweit vor den Ausfallrisiken beim Verkauf von Waren und Dienstleistungen auf Kredit. Atradius ist Mitglied der Grupo Catalana Occidente (GCO.MC), einer der gr√∂√üten Versicherer in Spanien und einer der gr√∂√üten Kreditversicherer der Welt. Weitere Informationen finden Sie online unter www.atradius.de

F√ľr weitere Informationen:

Atradius Kreditversicherung
Niederlassung der Atradius Crédito y Caución S.A. de Seguros y Reaseguros
Astrid Goldberg
Pressesprecherin
Telefon: +49 (0) 221 2044 – 2210
E-Mail: astrid.goldberg@atradius.com

Stefanie Heilken
Senior Advisor Corporate Communications & Marketing
Telefon: +49 (0) 221 2044 – 10 34 E-Mail: stefanie.heilken@atradius.com

[ad_2]

Quelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS. www.ots.at

(C) Copyright APA-OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert